Schwechats Altbürgermeister Rudolf Tonn verstorben

Anzeige
Rudolf Tonn (ganz rechts) ist mit 84 Jahren verstorben, neben ihm im Bild Wolfgang Röken
Gladbeck: Stadtgebiet | Der über zwei Jahrzehnte dominierende Politiker Schwechats, Rudolf („Rudi“) Tonn ist tot. Er starb nach kurzer Krankheit im Alter von 84 Jahren. Am letzten Freitag nahm die Bevölkerung der österreichischen Partnerstadt auf dem Waldfriedhof von ihm Abschied. Anschließend wurde er in einem Ehrengrab beigesetzt.

Tonn war von 1973 bis 1991 Bürgermeister von Schwechat. In seiner langen Amtszeit konnte er eine Vielzahl von Verbesserungen und Investitionen auf den Weg bringen wie etwa die stärkere politische Beteiligung der Bevölkerung, den Bau von hunderten städtischen Wohnungen, den Bau des Hallenbades, des Eislaufplatzes und weiteren Freizeiteinrichtungen. Das 1980 erbaute Stadion wurde 2001 nach ihm benannt. Die Stadtgemeinde Schwechat verlieh ihm die Ehrenbürger würde.

Höchste Auszeichnungen


Von 1971 bis 1986 war Tonn Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat, unter anderem Vorsitzender des Sportausschusses. Er übte eine ganze Reihe von ehrenamtlichen Tätigkeiten aus, erhielt die höchsten Auszeichnungen der Republik Österreich und der SPÖ und er war Ehrenpräsident der österreichischen Sportkegler.

Goldene Stadtplakette


Rudolf Tonn lag die Städtepartnerschaft mit Gladbeck besonders am Herzen. Regelmäßige Begegnungen der Jugendsportler, der Austausch der Sportkegler oder der Feuerwehr, die er häufig selbst mit nach Gladbeck begleitete, gehörten für ihn dazu. Wegen seiner Verdienste wurde er mit der Goldenen Stadtplakette der Stadt Gladbeck ausgezeichnet. Bürgermeister Ulrich Roland und Alt-Oberbürgermeister Wolfgang Röken haben zum Tod von Rudolf Tonn bereits kondoliert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.