"Callnet": So funktioniert Kommunikation mit modernster Technik auf höchstem Niveau

65 Mitarbeiter zählt Chef Hassan Hamdaoui (2. von links) in den aktuell 25 Filialen der „Callnet“-Gruppe, die ihren Hauptsitz seit 1998 in Gladbeck-Mitte, Horster Straße 44/Wilhelmstraße, hat. Als Ansprechpartner stehen den Kunden hier Filialleiter Frank Melzener (2. von rechts), Sandra Fonk (rechts) und Büsra Kücük (links) zur Verfügung.
Gladbeck: Callnet GmbH | Der Blick auf die Karte von Nordrhein-Westfalen ist beeindruckend: Insgesamt 25 Filialen mit 65 Mitarbeitern zählt derzeit die „Callnet“-Gruppe mit Hauptsitz in Gladbeck. Und Firmenchef Hassan Hamdaoui ist zuversichtlich: „Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten weiter expandieren,“ kündigt Hamdaoui bereits an.

"Callnet"-Familie: 25 Filialen mit 65 Mitarbeitern


Im Jahr 1995 eröffnete Hamdaoui seinen ersten „Callnet“-Shop in Gelsenkirchen-Horst, verlegte drei Jahre später den Firmen-Hauptsitz aber nach Gladbeck, wo „Callnet“ bis zum heutigen Tage an der Horster Straße 44/Wilhelmstraße ansässig ist. Hinzu kommen in Gladbeck zwei weitere Filialen (vodafone, Hochstraße 30 und yourfone im City-Center) sowie Shops in Gelsenkirchen, Bottrop, Mülheim, Marl, Recklinghausen, Herne, Wanne-Eickel, Essen und sogar im sauerländischen Arnsberg. Und im Jahr 2016 sind weitere Niederlassungen in Dorsten, im südlichen Münsterland sowie im Rheinland (Raum Düsseldorf) geplant.

Es versteht sich, dass „Callnet“ ausschließlich mit den größten deutschen Mobilfunk-Anbietern zusammenarbeit. Also mit „Vodafone“ und „O 2“. „O 2“ gelang vor wenigen Monaten mit dem Kauf von „E-Plus“ (base) ein aufsehenerregender Deal, doch Hassan Hamdaoui beruhigt sofort: „E-Plus-Kunden werden von uns über O 2 weiterhin betreut. Und das inklusive aller Vorteile, die durch die Übernahme entstanden sind.“ Und die „O 2“-Angebotpalette lässt nun wirklich keine Wünsche offen: DSL (auch ohne Vertragsbindung), Mobil- und Festnetz, Prepaid-Angebote und Daten-Übertragung bis hin zum Angebot „Smart-Home“.

Ansprechpartner für bisherige "E-Plus" (base)-Kunden


Verträge hat „Callnet“ auch mit den Markenführern in Sachen Handy, Smartphones, iPads, Notebooks und Tablets. So gehört man zu den wenigen Firmen, die sich offiziell als „Sony-Partner“ bezeichnen dürfen. Doch auch die Produkte weitererer Premiumpartner, allen voran „Samsung“ und selbstverständlich „Apple“, werden bei „Callnet“ geführt.

Doch bei „Callnet“ setzt man auch auf weitergehende Dienstleistungs-angebote. So werden für Kleingruppen (Firmen und Senioren) Schulungen angeboten, in der hauseigenen Werkstatt werden Reparaturen an defekten Geräten ausgeführt und auch der Einbau von Funkgeräten, zum Beispiel in Taxen und Lkw, wird von den „Callnet“-Profis fachlich durchgeführt.

Aprops „Profis“: Ständige Schulungen und Lehrgänge sind für alle „Callnet“-Mitarbeiter obligatorisch. Dies gilt selbstverständlich auch für die Auszubildenden in den Berufen „Kaufmann im Groß- und Einzelhandel“ sowie „Kaufmann im Einzelhandel“. „Sonst können wir ja unsere Kunden nicht bestmöglich beraten,“ weiss Hassan Hamdaoui.

Geöffnet ist der „Callnet“-Hauptsitz in Gladbeck-Mitte, Horster Straße 44, Tel. 02043/205081, montags bis freitags von 9.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 9.30 bis 16 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.