Kommunikation

Beiträge zum Thema Kommunikation

Wirtschaft
„Der digitale Geschäftsbericht 2020 der DVV sieht aus wie eine Videokonferenz. Zwölf Menschen aus dem DVV-Konzern erzählen ihre Geschichten von wichtigen Projekten des Jahres.“

Digitale Kommunikation
Digitaler Geschäftsbericht der DVV gewinnt Internationalen Deutschen PR-Preis

Herausragende Leistungen in der Kommunikation werden Jahr für Jahr von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis ausgezeichnet. In der Kategorie „Unternehmensberichterstattung“ hat in diesem Jahr der digitale Geschäftsbericht der Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (DVV) den renommierten Branchen-Award im Rahmen einer feierlichen Gala im Schloss Herrenhausen in Hannover erhalten. Der digitale Geschäftsbericht der DVV...

  • Duisburg
  • 10.05.22
Ratgeber
Vom Landschaftspark Rheinbogen in Monheim aus wird die Künstlerin Miriam Kilali mithilfe von Sky-Laser-Beamern eine Botschaft ins All senden.
2 Bilder

Forscher diskutieren in Monheim über Leben im All
Kunstwerkstatt sendet Botschaften ins All

Am Samstag, 21. Mai, wird die internationale Weltraumstation ISS Berechnungen zu Folge gegen 22.30 Uhr Monheim am Rhein überfliegen. Und genau dann wird die Berliner Künstlerin Miriam Kilali vom Landschaftspark Rheinbogen aus mit ihrer Kunstinstallation starten: Neun Sky-Laser-Beamer senden das sogenannte "Universale Dreieck" in den Himmel. Die Licht-Installation mit dem Titel „Monheim Universal Message“ wird von den Kameras der ISS aus 400 Kilometern Höhe und von den Satelliten des...

  • Monheim am Rhein
  • 04.05.22
Kultur
Das "Ensemble Con" ist am 7. April an der Prinz-Regent-Straße zu Gast.
2 Bilder

Am 6. und 7. April im Prinz Regent Theater
Lesung und inklusives Theater

Vorhang auf für den Markisenmann: In Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Bochum präsentiert das Prinz Regent Theater am Mittwoch, 6. April, eine Lesung mit Autor Jan Weiler, der seinen neuen Roman vorstellt. Und am Donnerstag, 7. April, wartet mit "Pourquoi pas" ein ungewöhnliches Stück Theater auf die PRT-Besucher. Was wissen wir schon über unsere Eltern? Weniger als wir denken - und manchmal gar nichts. Die fünfzehnjährige Kim hat ihren Vater noch nie gesehen, als sie von ihrer...

  • Bochum
  • 06.04.22
Politik
Alexander Klomparend verstärkt als Leiter der Unternehmenskommunikation ab sofort die Duisburg Kontor GmbH sowie die Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH.

Komparend kommuniziert DuisburgKontor
Alexander Klomparend ist neuer Kommunikationschef bei der Duisburg Kontor GmbH

Alexander Klomparend verstärkt künftig das Management der Duisburg Kontor GmbH. Der langjährige TV-Journalist und PR-Berater hat die neu geschaffene Stabsstelle des Leiters der Unternehmenskommunikation zum 1. März angetreten. In dieser Funktion berichtet er direkt an die Geschäftsführung. Klomparend wird neben seinen Kommunikationsaufgaben im Team der Geschäftsbereichsleiter bei der strategischen Ausrichtung des Unternehmens begleiten und insbesondere die Entwicklung der Marke „Duisburg ist...

  • Duisburg
  • 04.03.22
LK-Gemeinschaft
Am Mittwoch, 16. Februar, startet ein dreiteiliger online-Kurs der VHS. Symbolfoto: lokalkompass,de

Online-Vorträge der VHS
Die Wirkung der Worte, Stimme und Körpersprache

Menden/Hemer/Balve. Die VHS Menden-Hemer-Balve geht neue Wege: Die drei Vorträge über „Die Wirkung (Macht) der Worte, der Stimme und der Körpersprache“ kann Jeder kostenfrei und von zu Hause aus besuchen. Warum das Wissen der Wirkungen für unsere Kommunikation so wichtig sind, zeigt Dozent Detlef Hauck in seinen Online-Vorträgen am Mittwoch, 16., und 23. Februar, und am Mittwoch, 2. März, jeweils ab 18.30 Uhr. In der ersten 60-minütigen Veranstaltung werden spielerische Übungen und Techniken...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.02.22
LK-Gemeinschaft
Star-Trek Feeling mit den D-Netz "Communicatoren von Sony Ericsson und Motorola.
3 Bilder

iPhone gab es nicht
Kommunikation damals und heute - wer kennt sie noch?

Kommunikation damals und heute ...  Kommunikation damals und heute, erinnert Ihr Euch noch wie das so anfing und was Ihr als "Kommunikations-Knochen" genutzt habt? Ich kann mich noch gut an meine Anfänge erinnern und wie das Siemens S4 mit meinem ersten Vertrag bei mir Einzug hielt. Erscheinungsdatum dieses Handys war das Jahr 1995 und man telefonierte bei 900 MHz im D-Netz. Von WhatsApp und von Apps überhaupt war man noch Lichtjahre entfernt und vor dem ersten Gespräch musste in diesem Fall...

  • Düsseldorf
  • 07.02.22
  • 8
  • 1
Wirtschaft
Kommunikation mittels Eye-Tracking-System: Der Patient gibt über sein Befinden Auskunft, indem er auf dem Monitor zu der jeweiligen Fragestellung einen Skalenwert mit den Augen fixiert.

Eye-Tracking-Systeme für Intensivpatienten
Schwerkranke sprechen mit den Augen

Intubiert, beatmet, nicht sprechfähig: Viele Patientinnen und Patienten auf der Intensivstation sind wegen ihrer Erkrankung nicht in der Lage, sich zu äußern. Sie sind auf nonverbale Kommunikationsformen angewiesen, um dem Stationsteam Wünsche und Bedürfnisse, aber auch Symptombeschreibungen oder Schmerzempfindungen mitzuteilen. Neben Augenblinzeln, Lippenlesen und anderen Methoden kann auch der Einsatz moderner IT-gestützter Kommunikation mittels Augensteuerung (Eye-Tracking-Systeme) ein...

  • Bochum
  • 18.01.22
Ratgeber

ELTERNSTART*NRW
ELTERNSTART*NRW – Schwerpunkt: Babyzeichensprache

Vielen jungen Familien fällt es schwer zu verstehen, was ihre Kinder brauchen, was ihnen fehlt oder was in ihnen vorgeht. Schließlich können sich Säuglinge nur durch Quengeln oder Weinen verständlich machen. Durch Laut- und Babyzeichensprache haben sie die Chance ihre Bedürfnisse, Gefühle und Gedanken auszudrücken und sich der Umwelt mitzuteilen. Sie ist eine Orientierungshilfe und gibt ihnen vor allem Sicherheit. Die Laut- und Babyzeichensprache fördert die sprachliche Entwicklung, das...

  • Oberhausen
  • 12.01.22
LK-Gemeinschaft
Setzten sich für eine intensive Städtepartnerschaft ein: (v.l., hinten) Arne Allée (Städtepartnerschaftsverein Dinslaken), Ronny Schneider (Vorsitzender Kultur-, Partnerschafts- und Europaausschuss), Thomas Termath (Stadtverwaltung Dinslaken), Jean-Michel Garnaud (Lycée Palissy), Stefanie Weyland (3. stellvertretende Bürgermeisterin Dinslaken) sowie (vorne) Mireille Pfleger (Collège Jasmin), Cara Rentchler (Collège Jasmin), Jacqueline Campbell (Collège Jasmin), Susanne Schoel (Berufskolleg), Jutta Wittchen (EBGS), Eyüp Yildiz (1. stellvertretender Bürgermeister Dinslaken)und Horst Miltenberger (2. stellvertretender Bürgermeister Dinslaken) Foto: Stadt Dinslaken

Schulen aus Agen und Dinslaken rücken zusammen
Städtepartnerschaft plus

Die Städte Agen und Dinslaken haben seit 1975 eine sehr intensive Partnerschaft auf allen Ebenen. Nur der Austausch zwischen den Schulen beider Städte war nicht mehr so selbstverständlich wie am Anfang der Partnerschaft. Denn bislang hing ein solcher Austausch von den persönlichen Kontakten und der Organisation einzelner Lehrer untereinander ab, wie der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken erläutert. Deshalb hat sich im Oktober stellvertretend für alle Schulen Dinslakens eine Delegation aus...

  • Dinslaken
  • 28.12.21
Wirtschaft

Neue 5 G Mobilfunkstation in Dortmund
Ausbau des 5G-Netzes

 Meilenstein im Infrastruktur-Projekt „5G für die Stadt Dortmund“:  Vodafone hat in Dortmund eine neue 5G-Mobilfunkstation in Betrieb genommen und zugleich die nächste Ausbaustufe für die neue Breitbandtechnologie 5G gestartet. Aktuell versorgt Vodafone bereits an 36 Orten in der Stadt die Bevölkerung mit 5G. An 25 weiteren Vodafone-Standorten innerhalb der Stadt wird die 5G-Technologie bis Mitte 2022 eingebaut. Mittelfristiges Ziel ist es, möglichst die gesamte Bevölkerung der Stadt an das...

  • Dortmund-City
  • 09.11.21
Wirtschaft
Die Stadt Wesel will sich über ihre geografischen Grenzen hinaus intensiver im Netz präsentieren.
3 Bilder

Verwaltungs-Vorschlag zur Schaffung einer städtischen SocialMedia-Manager-Stelle liegt auf Eis
Wesel stellt die Internetarbeit noch zurück: Zu viele offene Fragen, vor allem zur Rechtssicherheit.

Der Vorschlag der Verwaltung lautete nüchtern und zielstrebig: Der Rat der Stadt Wesel beschließt, das SocialMedia-Konzept Wesel umzusetzen. Doch ganz so leicht macht's die örtliche Politik der Rathausverwaltung nicht. Vor allem Jürgen Linz (CDU) äußerte Kritik: Bereits vor sechs Jahren hätte seine Fraktion angemahnt, die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt wirksam ins Internet zu tragen. Die Einstellung des Stadtsprechers Swen Coralic sei dann zwar unter diesen Vorzeichen erfolgt, dessen...

  • Wesel
  • 26.10.21
Ratgeber

Online-Seminar von Handelsverband NRW Niederrhein e.V. und VHS Duisburg
Stand.Punkt! Souverän kommunizieren in Videokonferenzen

In Kooperation mit der VHS Essen bietet die Bildungspartnerschaft zwischen Handelsverband NRW Niederrhein e.V. und VHS Duisburg das Online-Seminar "Stand.Punkt! Souverän kommunizieren in Videokonferenzen mit ZOOM & Co" ab Mittwoch, 27. Oktober, an. Der Kurs richtet sich an Personen, die erste Erfahrungen mit Videokonferenzen haben und diese künftig besser gestalten möchten. Sie erfahren, was diese Form der Kommunikation so speziell und mitunter schwierig macht. Der Kurs findet ausschließlich...

  • Duisburg
  • 23.10.21
Natur + Garten
Planungsdezernent Ludger Wilde (r.) ist von der Idee angetan und hat sich von der besonderen Qualität des WürFHels bei einem kurzen Austausch mit Prof. Dr. Tamara Appel, Prorektorin für Lehre und Studium, und Prof. Ralf Dietz, Dekan des Fachbereichs Architektur, überzeugen können.

Fachhochschule Dortmund stiftet fünf Jubiläums-„WürFHel“
Für grüne Pausen- und Kommunikationsorte in der Stadt

Mit markanten Holzkonstruktionen sorgt die Fachhochschule (FH) Dortmund in ihrem Jubiläumsjahr für Aufsehen: Mega-Sitz-„WürFHel“ mit einer Kantenlänge von 2,26 Metern laden an mehreren Standorten in der Stadt zum Verweilen ein, sind Treffpunkt und Ort für gute Gespräche. Die Holz-Konstruktionen sind dem Logo der FH Dortmund – dem gekippten orangefarbenen Quadrat – nachempfunden und wurden vom Fachbereich Architektur an der FH Dortmund entworfen, konstruiert und gebaut.   Baumschutz inklusive In...

  • Dortmund-City
  • 27.09.21
Ratgeber
Um die Corona-Fallbearbeitung und die Kontaktverfolgung zu beschleunigen, setzt das Kreisgesundheitsamt Mettmann ab sofort auf E-Mails als Kommunikationsstandard.

E-Mail-Kommunikation beschleunigt Fallbearbeitung und Kontaktverfolgung des Gesundheitsamtes im Kreis Mettmann
Gesundheitsamt Kreis Mettmann optimiert Abläufe

Um die Corona-Fallbearbeitung und die Kontaktverfolgung zu beschleunigen, setzt das Kreisgesundheitsamt Mettmann ab sofort auf E-Mails als Kommunikationsstandard. Wird dem Gesundheitsamt Kreis Mettmann vom Labor ein positives PCR-Testergebnis gemeldet, erhält der Betroffene unverzüglich per Mail ein Informationspaket. Liegt keine E-Mail-Adresse vor, wird diese telefonisch beim Betroffenen erfragt. Inhalt des Info-Paketes Das per Mail übersandte Informationspaket enthält Erläuterungen zur...

  • Velbert
  • 14.09.21
Vereine + Ehrenamt
Bei der symbolischen Scheckübergabe (v.l.) Angela Ranft (Dipl.Sozialarbeiterin), Julian Hardt (Geschäftsführung) und Thomas Siebert von der Sparkasse Dortmund.

Kultur-Zentrum erhält drahtlose Kommunikationsanlage
Spende hilft

Durch eine großzügige Förderung der Sparkasse Dortmund in Form eines Schecks über 10.000 Euro konnte das Zentrum für Gehörlosenkultur eine neue Sprach- und Kommunikationsanlage (FM Anlage) kaufen. Diese Anlage überträgt Tonsignale wie Sprache oder auch Musik drahtlos mittels Funkwellen. Der Vorteil: Störende Nebengeräusche werden hierbei nicht übertragen und eine geringe Lautstärke bedingt durch größere Entfernungen zum Sprecher werden ausgeglichen.

  • Dortmund-West
  • 09.09.21
Kultur
Die Duisburger Stadtteilbibliotheken sollen durch die Arbeit von Netzwerkerinnen  ihre soziale Komponente stärken. Auf den Weg bringen wollen das unter anderem Pia Klaumann, Beigeordnete Astrid Neese, Petra Machoczek, Bibliotheks-Direktor Dr. Jan-Pieter Barbian und Ezgi Köse (v.l.)
3 Bilder

Netzwerkerinnen verstärken die Stadtteilbibliotheken in Duisburg und werten ihre Arbeit auf
Mehr Raum für neues Engagement

Lesen hat immer etwas mit Bildung zu tun, und Bildung ist nicht zuletzt eine Grundlage für soziale Kompetenz. Nicht zuletzt aus dieser hat die Stadtbibliothek Duisburg im Frühjahr des vergangenen Jahres beschlossen, die Stadtteilbibliotheken zu sozialen Anlaufstellen zu entwickeln und auszubauen. Dort soll, so beschreibt Bibliotheks-Direktor Dr. Jan-Pieter Barbian, die Idee, „eine neue Begegnungskultur geschaffen werden, die den Interessen und dem Engagement von Menschen in ihrer unmittelbaren...

  • Duisburg
  • 24.08.21
Politik

Mehr Möglichkeiten für Bürger schaffen!
Bürger beteiligen!

Nachfolgender Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wurde am 02.06.2021 an die Bürgermeisterin U. Westkamp gestellt: Online-Stadtteilforen Antrag zur kommenden Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel bittet, den o.g. Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses zu nehmen und legt hierzu nachfolgenden Beschlussvorschlag zur Abstimmung vor....

  • Wesel
  • 02.06.21
  • 1
Kultur

Evolution
Stefan Klein: "Wie wir die Welt verändern". Rezension

Stefan Klein: "Wie wir die Welt verändern - Eine kurze Geschichte des menschlichen Geistes". Rezension Stefan Klein bürstet unsere Denkgewohnheiten gegen den Strich, so, dass uns die Haare zu Berge stehen, und wir anfangen, alles, was uns als selbstverständlich erscheint, zu hinterfragen. Sein Buch ist am 10.  März erschienen. Ich las in der FR eine Rezension von Arno Widmann. Er schreibt: „Stefan Klein weckt meinen Widerspruchsgeist, er treibt mich zum Nachdenken. Aber vor allem liebe ich die...

  • Recklinghausen
  • 26.03.21
Politik

OB Keller beginnt nach fünf Monaten Amtszeit mit Corona-Videos

Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat mitgeteilt, dass Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und der Krisenstabsleiter Burkhard Hintzsche am Freitag, 26. März, das Videoformat "Corona Aktuell" starten: „In dem Video (mit Untertiteln), das im Tagesverlauf auf den sozialen Netzwerken und der Internetseite www.duesseldorf.de veröffentlicht wird, geben die beiden zukünftig wöchentlich eine schnellen Überblick über aktuelle Zahlen, neueste Entwicklungen und Pläne des Krisenstabes.“ Torsten Lemmer,...

  • Düsseldorf
  • 26.03.21
Blaulicht
So sieht es aus, wenn eine Test-Warnmeldung des MoWaS-Systems auf einem digitalen Werbeträger in der City erscheint.

Dortmund warnt bei Katastrophen als erste NRW-Großstadt über City-Screens
Warnungen per Reklametafeln

Als erste Großstadt in NRW ist Dortmund jetzt über seine Stadtinformationtafeln an das bundeseigene Modulare Warnsystem (MoWaS) angeschlossen und kann seinen Bürgerinnen und Bürger so im öffentlichen Raum digitale Katastrophenwarnungen senden. Die digitalen Tafeln zeigen im Katastrophenfall Warnungen, die automatisch vom zentralen Warnsystem ausgespielt werden. Ein stadtweiter Test verlief erfolgreich: Die Warnung wurde unmittelbar und korrekt auf den zehn digitalen Screens angezeigt. Feuerwehr...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
LK-Gemeinschaft

Der Kaninchenbau als Metapher
Alice, der Kaninchenbau und die Sozialen Medien

In Lewis Carrolls Kinderbuch "Alice im Wunderland" aus dem Jahre 1865 folgt die Titelheldin einem weißen Kaninchen in seinen Bau. Über einen Raum mit vielen Türen gelangt   Alice in ein Wunderland, in dem sie viele wundersame, traumhafte und z.T. absurde Situationen erlebt,  Dieses "Rabbit Hole" wird heute vielfach als eine Metapher gebraucht, die  vor den Gefahren des unreflektierten Medienkonsums warnen soll. Streamingdienste, Videoportale, Verkaufsplattformen und Soziale Medien versuchen den...

  • Essen-West
  • 17.03.21
  • 7
  • 5
Politik

Anfrage aus aktuellem Anlass
U81 Wirkliche Bürgerbeteiligung gewollt?

Am 30. und 31. Januar war zum 2. Bauabschnitt der U81 ein Präsenz-Workshop geplant, an dem auch 71 Bürger aus Düsseldorf und Umgebung teilnehmen sollten. Die Presse informierte, dass coronabedingt die Veranstaltung online durchgeführt wurde. Die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER hat diesbezüglich eine Anfrage aus aktuellem Anlass an die Stadtverwaltung zur Beantwortung in der nächsten Ratssitzung gestellt. Ratsherr Torsten Lemmer, Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER:...

  • Düsseldorf
  • 31.01.21
Wirtschaft
Dokom21 engagiert sich im Rahmen ihrer sozialen Aktion „In Verbindung bleiben“ für schwerkranke Menschen in Dortmund und hat jetzt ein iPad inklusive fünf Gigabit Datenvolumen als Spende an das Hospiz Am Ostpark in Dortmund übergeben. Stefan Kilmer (re.),  und Helen Waltener (li.), DOKOM21 übergaben die Spende stellvertretend an  GastTheo Jansen (Mitte), . Janina Monka (2.v.r.), Hospiz- und Pflegedienstleiterin des Hospiz Am Ostpark, und Claudia Riedel (2.v.l.), Pflegefachkraft Palliative Care im Hospiz Am Ostpark freuten sich ebenfalls.

Aktion „In Verbindung bleiben“ von DOKOM21 für Menschen im Hospiz Am Ostpark in Dortmund
In Verbindung bleiben

„Wir möchten mit unserer sozialen Aktion erreichen, dass schwerkranke Menschen gerade auch in der aktuellen Coronakrise mit ihrer Familie, ihren Freunden und Bekannten digital in Verbindung bleiben können“, das erklärt Stefan Kilmer, Dokom21 Vertrieb, bei der Übergabe des iPads an das Hospiz Am Ostpark. „In Zeiten der eingeschränkten Besucherkontakte können wir das Tablet als technische Ergänzung in unserem Hospiz sehr gut einsetzen, um unseren Gästen zusätzliche digitale Kontakte zu...

  • Dortmund-City
  • 10.01.21
Natur + Garten
In der kommenden Woche gehen die Arbeiten im Kaiser-Wilhelm-Park los.

Bürger haben Ideen mit entwickelt: Das Ganze kostet 600.000 Euro
Umgestaltung des Kaiser-Wilhelm-Parks beginnt in der kommenden Woche

Der Kaiser-Wilhelm-Park in Altenessen-Süd soll umgestaltet werden. Im Laufe der kommenden Woche ist der Start der umfangreichen Arbeiten in der rund 10 Hektar großen Parkanlage geplant. Aufgrund der anstehenden Bautätigkeiten wird es für Nutzer zu Einschränkungen kommen. Da schwere Geräte zum Einsatz kommen, werden während der Bauzeit aus Sicherheitsgründen der südliche Teil des Kaiser-Wilhelm-Parks sowie der Durchgang zum Graitengraben nicht nutzbar und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich...

  • Essen-Borbeck
  • 08.01.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.