Mehr als 90 Bäume mussten Autohaus-Neubau weichen

Anzeige
Mehr als 90 Bäume wurden am Kreisverkehr Rockwoolstraße in Ellinghorst gefällt. Auf dem Gelände soll bald ein neues Autohaus samt Pkw-Waschstraße errichtet werden. (Foto: Kariger)
Gladbeck: Kreisverkehr Ellinghorst |

Ellinghorst. Umfangreiche Rodungsarbeiten auf dem ehemaligen Siemens-Gelände am Kreisverkehr Rockwoolstraße in Ellinghorst schreckten jetzt zahlreiche Anwohner auf.

„Die machen das ganze Wäldchen platt,“ schlugen aufmerksame Bürger Alarm. In der Tat wurden auf dem Privatgrundstück großflächig alle Bäume gefällt, allerdings durchaus in Absprache und mit Genehmigung der Stadt Gladbeck.

Nach Auskunft von Bernhard Schregel, Fachbereichsleiter „Grün“ beim „Zentralen Betriebshof Gladbeck“ (ZBG), wurden rund 90 Bäume gefällt. Im Gegenzug müssen mehr als 100 Bäume neu gepflanzt werden.

Die Fällaktion wurde erforderlich, da auf dem nun frei gewordenen Areal der Neubau eines Autohauses samt Pkw-Waschstraße unmittelbar bevorsteht. Welche Automarke/welches Autohaus sich an der Rockwool-/Möllerstraße in Ellinghorst ansiedeln wird, soll der Öffentlichkeit aber erst zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.