Ersatzpflanzungen

Beiträge zum Thema Ersatzpflanzungen

Natur + Garten
Die Stadt hat neue Bäume gepflanzt.

62 neue Bäume für Hilden
Zukunftsbäume gepflanzt

62 neue Straßen- und Parkbäume hat die Stadtverwaltung Hilden im November an 22 Standorten im Stadtgebiet gepflanzt. Das teilt die Verwaltung mit, darunter Amberbäume, Säulenhainbuchen und Schnurbäume. Sie alle gelten als so genannte „Zukunftsbäume“ und kommen besser als andere Gehölze mit unregelmäßigen Niederschlägen sowie längeren Trockenperioden zurecht. Einen Teil der Neuanpflanzungen zahlt die Stadt von den Ausgleichszahlungen nach der Baumschutzsatzung. Die werden immer dann...

  • Hilden
  • 12.12.19
Natur + Garten
Die Stadt muss neun Bäume fällen, weil sie nicht mehr stand- beziehungsweise bruchsicher sind.

Recklinghausen: Bäume müssen gefällt werden

Die Stadt muss neun Bäume im Stadtgebiet fällen, weil sie nicht mehr stand- beziehungsweise bruchsicher sind. An fünf Berg-Ahornen an der Schulstraße auf Höhe der Bauspielfarm, einer Birke am Spielplatz Breukesbach und einer Birke an der Grundschule Auguststraße sowie zwei Ebereschen wurden Vitalitätsprobleme festgestellt. Die Bäume weisen bereits deutliche Absterbe-Erscheinungen auf und sind vor allem im Bereich der Krone nicht mehr bruchsicher. Ersatzpflanzungen erfolgen.

  • Recklinghausen
  • 30.05.19
Politik

"Angebot ist fast erschöpft"
SPD will neue Öko-Ausgleichsflächen

"Das Angebot an ökologischen Ausgleichsflächen im Castrop-Rauxeler Stadtgebiet ist aufgrund der großen Baumaßnahmen der letzten Jahre (unter anderem Kanalbau) fast erschöpft. Mit dieser Situation möchten wir uns nicht abfinden", sagen die Sozialdemokraten. „Sofern in einer Abwägung ein Ausgleich erfolgen muss, wollen wir, dass notwendige Ersatzpflanzungen in erster Linie auf Castroper Stadtgebiet durchgeführt werden. Nur so können wir dauerhaft sicherstellen, dass Castrop-Rauxel Europastadt im...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.05.19
Politik
4 Bilder

Von Ersatzplanzungen für gefällte Bäume in Datteln und Haltern haben Marler Bürger gar nichts

Auf der brachliegenden Fläche der ehemaligen Gärtnerei Lauf soll ein attraktives Wohngebiet entstehen. Die Ersatzmaßnahmen für die dort dann abgeholzten Bäume sollen dann in Datteln gepflanzt werden. Davon haben die Marler haben die Marler BürgerInnen gar nichts, kritisierte die Bürgerliste WIR für Marl im Stadtplanugsausschuss und lehnte den Bebauungsplan mit dieser Begründung ab. Voerher wurde behauptet das es in Marl angeblich keine Flächen für die Neuanpflanzung von Bäume gibt. Deswegen...

  • Marl
  • 29.03.19
  •  3
Politik

Grüne fragen nach Ersatz für Abholzungen

Die Grüne Fraktion verlangt Auskunft über Ersatzpflanzungen für die Abholzung des Deponiewaldes in Unser-Fritz. In einer Anfrage für die nächste Sitzung des Umweltausschusses wird nach den Flächen und dem Zeitpunkt der Ersatzpflanzungen gefragt. Die Grünen wollen erreichen, dass alle Ersatzpflanzungen auf Herner Stadtgebiet erfolgen. Angeblich sollen schon Flächen im Kreis Unna für die Ersatzpflanzungen vorgesehen sein.

  • Herne
  • 20.01.17
Natur + Garten
In dieser Form - mit orangefarbener Info-Banderole und aufgesprühtem roten X kennzeichnet die Stadt die zu fällenden Bäume.

Tiefbauamt lässt nicht mehr verkehrssichere Bäume im Stadtbezirk Eving fällen

Um die Sicherheit im Verkehr zu gewährleisten, lässt das Dortmunder Tiefbauamt einige Bäume auf städtischen Grundstücken im Stadtbezirk Eving fällen. Betroffen sind an der Grävingholzstraße 59 eine Rotbuche, an der Herder-Grundschule eine Esche, Am Birkenbaum 35 zwei Eschen und vier Kirschen, An den Teichen eine Baumhasel, an der Preußischen Straße ein Ahorn, am Börgerhoffweg 3 fünf Eschen, an der Ecke Im Dorfe/Im Löken eine Baumhasel, an der Hessischen Straße 164 eine Esche, am Heuweg 54...

  • Dortmund-Nord
  • 02.12.16
Natur + Garten
Auch vor den Kastanien im Bereich der Gladbecker Fußgängerzone macht der aggressive Kastanien-Pilz nicht halt. Jetzt musste bereits der zweite befallene Baum gefällt werden. Ob die übrigen Kastanien entlang der Hochstraße stehen bleiben können, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Pilzbefall: Kastanien in der Gladbecker Fußgängerzone werden gefällt

Gladbeck. Bis zuletzt blieb die Hoffnung, doch nun war der Lärm von Motorsägen in der Fußgängerzone nicht zu überhören: In Höhe der Parfümerie Douglas fällten Mitarbeiter einer Kirchhellener Fachfirma erneut eine Kastanie. Die Fällung war unumgänglich, erklärt Bernhard Schregel (Fachbereichsleiter Grün beim Zentralen Betriebshof Gladbeck). Der Baum ist nach den Worten von Schlegel vom so genannten "Kastanien-Pilz" befallen, der bundesweit grassiert. Nach Angaben von Bernhard Schregel ist der...

  • Gladbeck
  • 06.04.16
Natur + Garten
In dieser Form kennzeichnet die Stadt zu fällenden Bäume.

Bäume fallen im Bezirk Eving

Um die Sicherheit im Verkehr zu gewährleisten, lässt die Stadt derzeit wieder eine Reihe von Bäume auf städtischen Flächen im Stadtbezirk Eving fällen. Dabei handelt es sich im Stadtteil Eving um zwei Linden an der Württemberger Straße 77 und 81 und eine Kastanie im Bereich Süggelweg/Kemminghauser Straße. In Brechten müssen zwölf Schwarzerlen im Schiffhorst im Bereich der Häuser 31 und 46 fallen. In Lindenhorst ist ein Birnenbaum auf dem Gelände des Kindergartens Börgerhofweg 3 betroffen...

  • Dortmund-Nord
  • 17.02.16
Natur + Garten
Mehr als 90 Bäume wurden am Kreisverkehr Rockwoolstraße in Ellinghorst gefällt. Auf dem Gelände soll bald ein neues Autohaus samt Pkw-Waschstraße errichtet werden.

Mehr als 90 Bäume mussten Autohaus-Neubau weichen

Ellinghorst. Umfangreiche Rodungsarbeiten auf dem ehemaligen Siemens-Gelände am Kreisverkehr Rockwoolstraße in Ellinghorst schreckten jetzt zahlreiche Anwohner auf. „Die machen das ganze Wäldchen platt,“ schlugen aufmerksame Bürger Alarm. In der Tat wurden auf dem Privatgrundstück großflächig alle Bäume gefällt, allerdings durchaus in Absprache und mit Genehmigung der Stadt Gladbeck. Nach Auskunft von Bernhard Schregel, Fachbereichsleiter „Grün“ beim „Zentralen Betriebshof Gladbeck“...

  • Gladbeck
  • 16.12.14
Natur + Garten
2 Bilder

Ersatzpflanzungen für Baumfällungen

In den letzten Monaten wurden im Stadtbezirk Lütgendortmund dutzende Bäume durch Mitarbeiter des Forstamtes gefällt, um die Sicherheit im Verkehr zu gewährleisten. Verschiedene Bäume hatten Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich oder waren bereits total trocken, sodass die Standfestigkeit nicht mehr gegeben war. Die in diesen Fällen üblichen Ersatzpflanzungen werden demnächst nun in der bevorstehenden Pflanzperiode im gesamten Stadtbezirk geplant. ...

  • Dortmund-West
  • 22.01.14
Natur + Garten
Gleich eine Vielzahl von Straßenbäume werden in den nächsten Tagen im gesamten Stadtgebiet von Gladbeck gefällt. Nach Angaben des "ZBG" sind die Bäume allesamt krank, sterben zum Teil bereits ab und stellen eine Gefährdung dar.

Viele Gladbecker Straßenbäume sind krank und müssen gefällt werden

Gladbeck. Das wird Umweltschützer bestimmt nicht freuen, scheint aber unausweichlich zu sein: In den nächsten Tagen gleich mehrere Bäume im gesamten Stadtgebiet fällen lassen wird der „Zentralen Betriebshof Gladbeck“ (ZBG). In erster Linie handelt es sich um Straßenbäume, die krank sind und deshalb schon begonnen haben, abzusterben. Somit stellen die betroffenen Bäume natürlich eine erhebliche Gefährdung dar. Betroffen sind Bäume im Bereich Bosslerweg in Gladbeck-Ost, (fünf Kastanien),...

  • Gladbeck
  • 01.08.13
  •  1
Natur + Garten
Auf diese Weise lässt die Stadt die zu fällenden Bäume kennzeichnen.

Stadt lässt nicht mehr standsichere Bäume im Bezirk Ost fällen

Diverse nicht mehr standsichere Bäume muss die Stadt aus Gründen der Verkehrssicherheit im Stadtbezirk Innenstadt-Ost fällen lassen. Dazu zählen auch folgende Bäume im Erscheinungsgebiet des Ost-Anzeigers: zwei Pappeln in der Grünanlage Im Defdahl, zwölf Baumhasel an der Klönnestraße, eine Kirsche an der Güntherstraße, ein Ahorn auf dem Kinderspielplatz Düsterstraße, eine Birke am Körner Platz, eine Esche an der Karlsruhestraße und eine Mehlbeere an der Alten Straße. Die betroffenen Bäume...

  • Dortmund-Ost
  • 18.06.13
Natur + Garten

Nicht mehr verkehrssichere Bäume im Stadtbezirk Brackel werden gefällt

Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, lässt die Stadt jetzt wieder eine Reihe von Bäumen im Stadtbezirk Brackel fällen. Dies sind eine Esche an der Hannöverschen Straße (vor ATU), ein Ahorn an der Unterste-Wilms-Straße, zwei Scheinakazien in der Sendstraße, an der Böschung der Flughafenstraße ein Ahorn sowie am Elisabeth-Wilms-Weg eine Kastanie. Bei diesen Bäumen sind laut Stadt überwiegend Morschungen und Faulstellen im Stamm- und im Kronenbereich festgestellt worden bzw. die Bäume...

  • Dortmund-Ost
  • 27.11.12
Politik

Wurden in Duisburg weniger Bäume gepflanzt und das zu einem überteuerten Preis?

Die Grünen in Walsum begrüßen die jüngsten Recherchen und Informationen des Parteikollegen Rainer Gänzler zur Thematik Ersatzpflanzung bei Baumfällungen und die tatsächlichen Ungereimtheiten, die die Frage aufwerfen: Warum wurden weniger Bäume geplanzt und warum zu solchen hohen Preisen ? Der Meidericher grüne Bezirksvertreter Rainer Gänzler hat herausgefunden, dass weniger Jungbäume in der jüngsten Pflanzperiode (Berichtsjahr 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2010) gepflanzt wurden, als dies die...

  • Duisburg
  • 03.05.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.