Mit der VHS ins neue Jahr

Anzeige
Ralf Michalowsky, Verwaltungsleiter Ludwig Korte, Martina Galla, Karin Hornig-Bilo und Dietrich Pollmann haben wieder ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm aufgelegt.
Pünktlich zum Start des VHS-Semesters ist er wieder an Bord: Nach seinem Ausflug in die Landespolitik hat EDV-Fachbereichsleiter Ralf Michalowsky seine Tätigkeit in der Volkshochschule wieder aufgenommen. Und präsentierte zusammen mit seinen Kollegen und VHS-Leiter Dietrich Pollman beim Pressetermin das neue Programm.

Dieses zeigt sich gewohnt umfangreich und vielseitig: 440 Veranstaltungen wurden vorbereitet, rund 6400 Teilnehmer werden erwartet, die sich ab sofort bei der VHS anmelden können.

Die Auftaktveranstaltung ist dem Länderschwerpunkt „USA today“ geschuldet: Am 8. Januar wird der Amerikakenner und Abenteurer Diek Rohrbach seine Soloumrundung der USA auf dem Fahrrad in der Mulitivionsshow „Americana“ zeigen.

In den Nahen Osten führen die Veranstaltungen mit Avi Primor - ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland - der die politische Situation Israels am 26. Februar beleuchtet und der Infoabend mit dem TV-Journalisten Marcel Pott, der den „Kampf um die arabische Seele“ am 13. März beschreibt.

„Ein weiterer Highlight ist die Beamershow „Serienmord“ mit dem bekannten Kriminalbiologen Dr. Mark Bennecka, 4. Februar“, kündigt VHS-Leiter Dietrich Pollmann an.

Zu Gast beim Pressetermin war auch Büchereileiter Uwe von der Weppen, der die Verknüpfung des elektronischen Katalogs der Stadtbücherei mit der Homepage der VHS vorstellte. „Zu den Angeboten der VHS finden die Besucher auf unserer Webseite Literaturvorschläge. Der umgekehrte Weg funktioniert ebenso: Wenn man zum Beispiel Literatur zum Bereich Yoga sucht, wird man durch Anklicken eines Buttons auf die entsprechenden VHS-Angebote geleitet“, erläutert von der Weppen.

Apropos Yoga - die Gesundheitskurse erfreuen sich weiterhin größter Beliebtheit, insbesondere Zumba ist der Renner in diesem Bereich. „Wir bieten neun Zumba-Kurse an, darunter auch Zumba-Aqua in Kooperation mit dem SV 13 sowie Zumbatomic für Kinder“, so Fachbereichsleiterin Martina Galla.

Auch an der „Woche der Brüderlichkeit“ im März ist die VHS mit Veranstaltungen beteiligt, unter anderem wird Manfred Samen über „Das Schicksal der Eheleute Oppenheimer“ berichten, Michael Rubinstein schildert das „Jüdische Leben in NRW“.
Das Kommunale Kino, das ebenfalls wieder von Ralf Michalowsky geleitet wird, startet am 25. Januar mit dem Film „7 Psychos“ in die neue Saison, für die kleinen Kinofans gibt es den Disney-Film „Ralph reicht‘s“.

Auch in 2013 gewährt die VHS 50 % Ermäßigung auf ihre Kursentgelt für Schüler, Studenten und Auszubildende, für Inhaber der Gladbeck Card gibt es 75 Prozent.
Die Veranstaltungen beginnen am 21. Januar, Infos und Anmeldung im Haus der VHS an der Friedrichstraße, über das Internet unter "www.vhsgladbeck.de“ oder telefonisch unter der Nummer 992415.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.