"Pestalozzischule" verteidigt Fußball-Stadtmeistertitel

Anzeige
Unmittelbar nach dem Finalsieg per Neunmeter-Schießen zeigten die Nachwuchsfußballer der Zweckeler "Pestalozzischule", dass sie auch den "Meisterjubel" wahrlich meisterlich beherrschen.
Gladbeck: Jahnsportplatz | Der erste diesjährige Gladbecker Fußball-Feldstadtmeister steht fest: Auf dem Kunstrasenplatz an der Konrad-Adenauer-Allee konnten am Ende die jungen Fußballer der Zweckeler Pestalozzischule jubeln, denn sie konnten den Vorjahrestitel mit Erfolg verteidigen, das Fußballturnier der Gladbecker Grundschulen für sich entscheiden.

Mit Antonius-, Josef-, Lamberti-, Pestalozzi-, Vinzenz-, Käthe-Kollwitz-, Wittringer-, der Wilhelm- und Uhlandschule stellten insgesamt neun Gladbecker Grundschulen je ein Team. Geleitet wurden die Kleinfeld-Partien durch drei Schiedsrichter, die der Fußballkreis Gelsenkirchen - Gladbeck - Kirchhellen auch in diesem Jahr wieder stellte.

Für die Partie um den dritten Platz qualifizierten sich die Mannschaften der Wilhelm- und der Antoniusschule. Ein Treffer reichte der Wilhelmschule aus, um den 1:0-Sieg zur Rentforter Kampstraße zu holen.

Deutlich spannender verlief das Finale, denn während der regulären Spielzeit gelang keiner Mannschaft ein Treffer. Die Pestalozzischule war zwar spielbestimmend, doch selbst hochkarätige Chancen wurden nicht genutzt, oder aber man scheiterte am Torhüter der Lambertischule. Im entscheidenden Neunmeter-Schießen hatte die Mannschaft aus Zweckel schließlich auch das erforderliche Glück und siegte letztendlich - durchaus verdient - mit 7:6-Treffern. Natürlich will die Pestalozzischule, die während des gesamten Turniers keine einzige Partie verlor, im Jahr 2016 den Meistertitel erneut verteidigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.