Buchrezension: "Nichtraucher Now!" von Otmar Jenner

Anzeige
1
Nichtraucher now (Foto: rororo)

Dieses Buch verspricht laut Autor „Mit der Kraft des Geistes jede Sucht zu überwinden“.Auf der Rückseite des Buches schreibt der Autor , dass er selbst viele Jahre Raucher war, doch er hat es geschafft , damit aufzuhören. Er ist sich sicher : Die übliche Art der Suchtbekämpfung, die die Angst der Betroffenen vor Krankheit und Tod schürt , funktioniert nicht dauerhaft. Nun stellt er seinen spirituellen Weg vor , mit dessen Hilfe man das Rauchen und auch andere Süchte für immer loswerden kann.

Er verspricht eine neue Auseinandersetzung mit einem der größten Laster unserer Zeit.

Nun denn – von dem Buchtitel versprach ich mir viel. Von daher bewarb ich mich für dieses Buch- und hatte Glück.

Volle Eifer begann ich mit dem Lesen , in der Hoffnung es dann so zu schaffen mit dem Rauchen endlich aufhören zu können.

Aber für mich…..viel zu langatmig……zu viele Mantras…….zu viel Zeit zwischen den einzelnen Kapiteln…wie war das vorherige nochmal…?.....kann ich sofort weiterlesen?.....oder reicht der letzte Absatz von dem vorherigen?....

Das Buch ist in sechszehn Zusammenfassungen gegliedert.
Diese umfassen vier bis acht kleine Kapitel.

Ungewöhnliche Art der Rauchentwöhnung

Immer wieder werden sogenannt „Mantras“ dazu verwendet.
Das heißt , immer wieder Sätze zu verinnerlichen und dementsprechend einige Minuten über die Bedeutung dieses genannten Satzes zu meditieren.

Es wird aufgefordert , die eigene Hand auf dem Umriss „seiner Hand“ zu legen ,( welche auf der gegenüberliegenden Seite abgebildet ist) und dreimal hörbar hintereinander , unterbrochen nur von kurzen Atempausen diesen Satz zu wiederholen.
Hier beschreibt der Autor auch von seinem „Affirmation zum Klopfen“.
Das ist nur ein anderer Name für einklopfen von heilsamen Sätzen.

Diese werden sehr häufig benutzt , um Heilungsimpulse zu verstärken oder Glaubenssätze in positive Glaubenshaltung zu transformieren.
.
Dieses Verfahren- wie es der Autor nennt –wird immer wieder zur inneren Verankerung an mehreren Tagen wiederholt.

Also braucht man viel Zeit um dieses Buch vollständig zu Ende zu lesen.

Wenn Ihr mich fragt , irgendwie kam ich mir so richtig Gaga vor .

Mit dem rauchen aufgehört habe ich nicht. Nein. Dafür war es für mich nicht geeignet, weil einfach zu viele Pausen und auch Tage dazwischen lagen. Ansonsten war es durchaus verständlich zu lesen. Vielleicht schafft es ja der einer oder die andere von Euch dadurch mit dem Rauchen aufzuhören.
Gerne kann das Buch von mir ausgeliehen werden.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
31.089
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 28.06.2015 | 14:52  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 28.06.2015 | 14:54  
31.089
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 28.06.2015 | 15:15  
16.936
Kerstin Zenker aus Bergkamen | 28.06.2015 | 16:12  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 28.06.2015 | 17:54  
13.635
Christiane Bienemann aus Kleve | 29.06.2015 | 09:27  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 29.06.2015 | 09:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.