Gewaltprävention: Wie schütze ich meine Kinder vor drohenden Gefahren?

Anzeige

In Kooperation mit dem Kommissariat Vorbeugung und dem AWO Familienzentrum Mehrhoog bietet die Evangelische Familienbildungsstätte diesen Abend zur Gewaltprävention von Kindern an.

Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere Menschen? Sowohl durch Kinder als auch durch Erwachsene? Dieser Abend beschäftigt sich mit Gewalt in seinen verschiedenen Formen. Was ist Gewalt? Wie entsteht sie? Wie wird mein Kind weder zum Opfer, noch zum Täter? Wie kann ich meinem Kind helfen, Gewalt zu erkennen und angemessen zu reagieren?
Diese Fragen sollen beantwortet werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Er findet statt am Dienstag, 16. Februar, von 19.30 bis 21.45 Uhr (kostenfrei) im AWO-Familienzentrum an der Meisenstraße 17 (Anmeldung: Telefon 0281-156240).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.