Mehrhooger Schützen feiern trotz Regen

Anzeige
  Nachdem am Freitagabend in der neue Schützenkönig ermittelt wurde, fand am Samstagnachmittag nach einer kleinen Verzögerung aufgrund des durchziehenden Unwetters Inthronisation des neuen Königspaares statt. Als erste Amtshandlung übergab das frisch gekrönte Königspaar den Siegern des Preisschießens vom Vortag ihre Orden. Die Orden gingen an folgende Schützen: Kopf, Fabian Dopp (JSZ), linker Flügel, Werner Fontaine-Balzereit (6. Zug), rechter Flügel, Marijan Hauschild (JSZ), Reichapfel, Karl-Roman Obbink (1. Zug) und Zepter, Manfred Döring (8. Zug). Als nächstes wurden mehrere Schützenkameraden für ihre Treue zum BSV Mehrhoog ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Klaus Bleckmann, Norbert Rösen, Rudolf Fees, Rainer Giesen, Heinrich Lötting, Heinz Bolder, Günter Hülsmann, Norbert Keuenhoff und Gerhard Mankett geehrt. Die Anstecknadel für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Wolfgang Paseka, Norbert Boland, Johannes Möllenbeck und Helmut Winschuh. Die Mitglieder Karl-Heinz Dopp, Johannes Gerts, Christian Schwenk und Josef van der Maaten wurden für ihre 60 jährige Treue zum Verein geehrt. Als nächstes stand die Ehrungen der Königspaar Jubiläen an, wobei nur die Königinnen geehrt werden konnten, da die dazugehörigen Könige bereits verstorben waren. So wurde Elisabeth Heweling als diamantene Königin, Annemarie Rosenbrock als Goldkönigin und Martina Schaffeld als silberne Königin geehrt. Es folgten die Beförderungen. Zum Gefreiten wurden Benedikt Quenter, Sebastian Quenter, Sarah Quenter, Justus Wagner, Christoph Hütten, Benjamin Esser und Philipp Kruse. Die Beförderung zum Obergefreiten erhielt Jeanette Peters. Als nächstes wurden Leo Wolters, Heinz Feuchthofen Jörn Grüneboom und André Pooth zum Feldwebel befördert. Den Rang des Hauptfeldwebels erhielt Guido Nunnendorf und Marc Linneweber wurde zusammen mit Sven Kaltwasser zum Leutnant befördert. Harald Lüderitz, Fritz Kopp, Stefan Friese, Rainer Quenter und Jessica Bolland wurden zum Oberleutnant befördert. Schließlich konnte der neue Schützenkönig noch Helmut Bauhaus zum Hauptmann und Schützenpräsident Dirk Bolland zum Oberstleutnant befödern. Zum Abschluss der Ehrungen wurde dem 8. Zug noch der Siegeswimpel des Pokalschießens der Züge überreicht. Für Vereinspräsident Dirk Bolland war es schließlich noch eine besondere Freude Georg Grüneboom für seine langen Dienste im Vorstand mit dem Vorstandsorden auszuzeichnen. Im Verlauf des Samstagabends kamen dann auch die geladenen Gäste aus Mehr und Bergerfurth, die mit den Mehrhooger Schützen zusammen zu der Musik der Partyband van Gard bis in den frühen Morgen feierten.

Nachdem es am Freitag und am Samstag bereits hoch her ging, startete der Sonntag etwas ruhiger. Die Landrauen Loikum, Mehrhoog und Töven botenKaffee und Kuchen im Zelt an, während vor dem Zelt für die Kinder ein Spielemarathon mit mehreren Stationen aufgebaut war. Nach durchlaufen der Stationen konnten die Kinder sich zum Abschluss ihren Preis abholen. In der Zwischenzeit ermittelten die Jungschützen ihren neuen Jungschützenkönig. Der Nachfolger von Fabian Dopp wurde schließlich mit dem 62. Schuss Philipp Grüneboom. Im Anschluss wurde der Vizekönig ausgeschossen. Hier gelang es nach einem harten Wettkampf Stefan Mrosek mit dem 79. Schuss den Rumpf des Vogels von der Stange zu holen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.