Mehr als "Oui" oder "Non": Schüler des Gymnasiums Holthausen in Hattingen erwerben Französisch-Diplom

Anzeige
Hier ein Teil der erfolgreichen DELF-Absolventen.Foto: privat
Hattingen: Schulzentrum Holthausen |

Wieder konnte eine große Anzahl von Schülern des Gymnasiums Holthausen das begehrte DELF-Diplom erwerben. Insgesamt waren 73 Gymnasiasten erfolgreich, vier konnten sogar Französischkenntnisse auf dem hohen Sprachniveau C1 des Europäischen Referenzrahmens nachweisen.

Zum ersten Mal nahmen auch Schüler einer 6. Klasse teil. Nach nur einem halben Jahr Französischunterricht konnten sie bereits das DELF-Prim A1.1 Zertifikat erwerben.
Die Jugendlichen nahmen zunächst an AGs teil, die von Französischlehrern geleitet wurden. Dabei wurden sie gezielt auf die Testanforderungen vorbereitet. Bei den Prüfungen wurden die Schüler in den Kompetenzbereichen Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen und Textproduktion getestet. Die mündliche Prüfung fand am Louis-Baare Berufskolleg in Bochum, die schriftlichen Prüfungen im Gebäude des Gymnasiums Holthausen statt.
Jetzt fand die Vergabe der DELF-Diplome in einem feierlichen Rahmen im didaktischen Zentrum des Gymnasiums Holthausen statt. Nach der Verleihung der Zertifikate erhielten diejenigen, die bei den Prüfungen eine besonders hohe Punktzahl erreicht hatten, Büchergutscheine, finanziert durch den Förderverein.
Hier die erfolgreichen Absolventen:
Kompetenzstufe A1.1 (DELF Prim): Charlotte Biskamp, Viven Fischer, Julius Frielinghaus, Luis Gernhardt, Lina Herrmann, Maurits Ibing, Melina Jacobsen, Keiko Kiwitt, Emil Krengel, Luca Plaumann, Kiara Probst, Paul Sammet, Ben Luca Seuthe, Philipp Taistra, Nils Wahlen.
Kompetenzstufe A1: Fatma Akkan, Lea Backhaus, Feyza Cöloglu, Fynn Diergardt, Felix Gerle, Dilara Glunz, Kerem Hatipoglu, Jessica Jonassohn, Claudia Klein, Dominik Klein, Svenja Knapp, Louis Kryst, Karolina Labisch, Navina Linde, Lea Malin Margenfeld, Jana Peretzke, Katharina Reusch, Lisa Marie Sälzer, Lara Scheel, Alina Schuldt, Antonia Steinmaurer, Jana Thomaschewski, Neele Tomkötter, Vivian Sophie Wichmann.
Kompetenzstufe A2: Dilanur Akarslan, Annika Brass, Paul Busch, Maya Conrad, Carolin Dreier, Johanna Finkeldey, Tim Niklas Gruel, Lina Kastner, Luzia-Isabelle Klose, Felix Krall, Scheruja Kühne, Milanka Linde, Anjo Machatschek, Arnaud Pelzer, Benedikt Stens.
Kompetenzstufe B1: Jonas Alda, Antonia Marie Arnoldi, Elanur Bakir, Rabea Haarmann, Philine Heidrich, Jan Korbie, Viktoria Labisch, Cedric Roweda, Male Wennekers.
Kompetenzstufe B2: Johanna Marie Drumann, Marius André Frederking, Helena Lauterbach, Shannon Mortimer, Jan-Philipp Rau, Nina Ruschmeier.
Kompetenzstufe C1: Elisabeth Sophie Beestermöller, Leon Köchel, Cédric Pelzer, Jonathan Schinke.

Infos DELF-Diplom

Mit dem DELF-Diplom besitzen die Schüler ein Sprachzertifikat, das vom französischen Bildungsministerium vergeben wird und international anerkannt ist.

Das DELF-Diplom bietet ihnen einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern in vielen Situationen (z.B. Studium, Praktikum, Beruf).

Mit den Kompetenzstufen B2 oder C1 besteht später die Möglichkeit, an einer französischen Universität zu studieren, ohne die sonst obligatorische Aufnahmeprüfung absolvieren zu müssen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.