Kinder schnuppern Zirkusluft

Anzeige
Freuen sich auf die Aufführungen: v.l. Armin und Fabian (beide 12 Jahre alt), Marketingchef Thomas Alexander, hinten v.l. Linus (12), Jeldrik und Joyce (beide 12 Jahre alt) und Charline (11). Foto: Pielorz
Hattingen: gesamtschule hattingen |

Angefangen hat alles vor zwei Jahren. 2014 wurde die Gesamtschule Welper 25 Jahre jung und die Hattinger Volksbank feierte schon das fünfzigjährige Jubiläum. Damals entstand eine Kooperation mit einem besonderen Zirkusprojekt. Die Volksbank ermöglichte mit ihrer finanziellen Unterstützung den Start. Jetzt soll das Projekt mit einer erneuten Unterstützung der Bank zum zweiten Mal starten und dann auch alle zwei Jahre Kinder zu kleinen Nachwuchsartisten werden lassen.

„Wir hätten das vor zwei Jahren niemals realisieren können, denn so ein pädagogischer Mitmachzirkus ist richtig teuer“, so die Betreuerin des Projektes, Lilo Ingenlath-Gegic, Lehrerin an der Gesamtschule. Jetzt unterstützt die Bank mit professioneller Werbung, also Plakate, Handzettel und Eintrittskarten, das Projekt. Die Schüler der fünften und sechsten Klassen, die mitmachen werden, zahlen pro Person einen Fünfer. Zusätzlich muss der Eintrittskartenverkauf für die vier Vorstellungen das Projekt finanzieren. Außerdem wird überlegt, die Aufführungen aufzunehmen und den Eltern diese Erinnerung anzubieten.

Spaß und Selbstbewusstsein

Rund 280 Kinder werden dabei sein. Am nächsten Montag, 15. Februar, geht es los. Doch bevor die Kinder selbst ihren Spaß bei den Proben haben, können sie ab 8 Uhr in einer Show ihre Lehrer bewundern. Die haben die Proben nämlich bereits hinter sich und präsentieren ihr Können vor den Schülern. Danach haben die Kinder die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern des Zirkus Zapp Zarap in verschiedene Darbietungen zu schnuppern. Ob Akrobatik oder Zaubern, Seilchen oder Balancieren oder vieles mehr – sie haben die Wahl, was sie proben und vorführen möchten. Drei Tage haben sie Zeit, dann muss alles sitzen. „Nach unseren ersten Erfahrungen klappt das prima. Das ist richtig toll, was die Kinder in kurzer Zeit auf Beine und Bühne stellen“, so Ingenlath-Gegic.
Das findet auch Thomas Alexander, Marketingleiter der Volksbank, der die Aufführungen vor zwei Jahren natürlich verfolgt hat. In diesem Jahr stehen sie unter dem Motto „Kannst Du nicht war gestern, heute ist Zirkus“. „Dahinter steht die Idee zu zeigen, dass jedes Kind etwas lernen kann und dies auch präsentieren wird“, sagt die Betreuerin. Und weil das nicht nur eine richtig gute Idee ist, sondern auch viel Spaß macht, wird es dieses Projekt in Zukunft alle zwei Jahre für die fünften und sechsten Klassen an der Gesamtschule Welper geben. So hat jedes Kind die Chance, einmal dabei zu sein.
Die Aufführungen finden statt für die fünften Klassen am Samstag, 20. Februar, jeweils um 12.30 Uhr und um 15 Uhr. Die Sechstklässler präsentieren ihr Können am Freitag, 19. Februar, 18 Uhr, und am Samstag, 20. Februar, 10 Uhr. Karten gibt es im Sekretariat der Schule und an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche zahlen 2,50 Euro; Erwachsene zahlen fünf Euro, Familienkarten kosten zehn Euro. Popcorn gibt es natürlich wie im „richtigen“ Zirkus auch…
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.