Mit 2 Promille über die Verkehrsinsel

Anzeige
Zahlreiche leere Bierdosen fanden sich im Fahrzeuginneren. (Foto: Polizei Mettmann)
Hilden: Gerresheimer Straße |

Am vergangenen Mittwoch, 22. Februar, befuhr ein 61-jähriger Hyundai-Fahrer gegen 17.15 Uhr die Gerresheimer Straße in Richtung Hilden. Nach Angaben von Zeugen beschleunigte der 61-Jährige plötzlich kurz vor der Einfahrt in den hiesigen Kreisverkehr seinen Pkw, fuhr über eine Verkehrsinsel und rammte dort ein Verkehrszeichen.

Anschließend lenkte der Hyundai-Fahrer stark nach rechts und fuhr quer über die Fahrbahn in Richtung Stockshausstraße. In Höhe der Einmündung Gerresheimer Straße/ Stockshausstraße kam der Hyundai schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun.

Fahrer wollte flüchten

Der 61-Jährige setzte mit seinem Pkw zurück und versuchte zu flüchten. Sowohl hilfsbereite Zeugen als auch eintreffende Polizeibeamte konnten ihn aber an einer Weiterfahrt hindern und festhalten. Noch an der Örtlichkeit stellten die Polizisten fest, dass der 61-jährige stark nach Alkohol roch. Als die Beamten in dem stark vermüllten Hyundai zudem diverse leere Bierflaschen fanden, boten sie dem Mann einen Alkoholtest an.

Alkoholtest vor Ort

Das Ergebnis: 2 Promille. Der 61-Jährige wurde daraufhin zur Polizeiwache nach Hilden gebracht. Dort wurde ihm die fällige Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Ob der Mann einen gültigen Führerschein besitzt, ist derzeit noch Bestandteil der Ermittlungen.

Die Polizei schätzt die Höhe des Gesamtschadens auf circa 2.100 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.