Alles zum Thema Verkehrsinsel

Beiträge zum Thema Verkehrsinsel

Blaulicht
Ein zurzeit noch unbekannter Fahrzeugführer befuhr am späten Samstagabend (6. Juli) gegen 23.41 Uhr mit seinem schwarzen Audi A5 die Hervester Straße in Richtung Wulfen. In Höhe der Einmündung 'Im Wauert' fuhr der schwarze Audi nach Zeugenangaben über eine Verkehrsmittelinsel.
2 Bilder

Audi rast über Mittelinsel in Wulfen
Zeugen beobachten flüchtenden Fahrer

Ein zurzeit noch unbekannter Fahrzeugführer befuhr am späten Samstagabend (6. Juli) gegen 23.41 Uhr mit seinem schwarzen Audi A5 die Hervester Straße inRichtung Wulfen. In Höhe der Einmündung 'Im Wauert' fuhr der schwarze Audi nach Zeugenangaben über eine Verkehrsmittelinsel. Nach etwa 100 Meternverließ der Fahrer den PKW und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Audi wies starke Beschädigungen im Frontbereich auf. Betriebsflüssigkeiten liefen auf die Fahrbahn. Der PKW wurde zur...

  • Dorsten
  • 07.07.19
Natur + Garten
Mehr Blumenweisen auf den Verkehrsinseln - das fordert zumindest die Bergkamener SPD-Ratsfraktion. Thomas Ruszkowski

Grüner Antrag der SPD-Fraktion
Insektenwiesen für die Bergkamener Kreisverkehre

Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Bauen und Verkehr, die am 9. Juli stattfinden soll, möchte die SPD-Fraktion ihren Antrag vorbringen, die Bergkamener Kreisverkehre attraktiver und sinnvoller zu bepflanzen. Dabei sollen Blumen gewählt werden, die einem natürlichen Lebensraum für Insekten, wie zum Beispiel Bienen und Schmetterlinge, entspricht. Für diejenigen Kreisverkehre in Bergkamen, die vom Kreis Unna bewirtschaftet werden, sollte die Verwaltung die Aufforderung an die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.06.19
  •  4
  •  3
Überregionales
2 Bilder

Auf Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte geprallt

Ungewöhnlich viele Notrufe von Unfallzeugen und Verkehrsteilnehmern erhielt die Velberter Polizei am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, zu einem aktuellen Verkehrsunfall auf der Kopernikusstraße im Velberter Ortsteil Birth, der im ersten Anblick wohl schlimmer wirkte, als er sich dann in der späteren Unfallaufnahme glücklicher Weise wirklich herausstellte. Zur Unfallzeit befuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus Dinslaken, mit einem silbernen Renault Clio, die innerörtliche Kopernikusstraße in...

  • Velbert
  • 31.08.17
Überregionales
Zahlreiche leere Bierdosen fanden sich im Fahrzeuginneren.
4 Bilder

Mit 2 Promille über die Verkehrsinsel

Am vergangenen Mittwoch, 22. Februar, befuhr ein 61-jähriger Hyundai-Fahrer gegen 17.15 Uhr die Gerresheimer Straße in Richtung Hilden. Nach Angaben von Zeugen beschleunigte der 61-Jährige plötzlich kurz vor der Einfahrt in den hiesigen Kreisverkehr seinen Pkw, fuhr über eine Verkehrsinsel und rammte dort ein Verkehrszeichen. Anschließend lenkte der Hyundai-Fahrer stark nach rechts und fuhr quer über die Fahrbahn in Richtung Stockshausstraße. In Höhe der Einmündung Gerresheimer Straße/...

  • Hilden
  • 23.02.17
Politik

Verkehrsinsel: Straßen NRW wird Pläne umsetzen

Haltern. Genau 232 Unterschriften – davon rund 100 direkt aus der Marienschule - übergab jetzt Dominique Backmann-Stockhofe an Bürgermeister Bodo Klimpel. Die stellvertretende Vorsitzende der Schulpflegschaft der Marienschule setzt sich seit geraumer Zeit dafür ein, die Verkehrsinsel am Schüttenwall (Kreuzung zur Lippstraße) sicherer zu machen. Bürgermeister Bodo Klimpel sicherte zu, diese Unterschriften weiterzuleiten an die zuständigen Stellen. Gleichzeitig stellte er aber auch klar, dass...

  • Haltern
  • 30.03.16
Politik

Verkehrsinsel Wiesenbusch: Normales Verwaltungshandeln

Die Stadt Gladbeck nimmt zur Kritik der CDU an der verkleinerten Verkehrsinsel am Wiesenbusch Stellung. Diese hatte beklagt, keine Informationen über die Maßnahme erhalten zu haben. „Die im Vergleich mit anderen Baumaßnahmen im Stadtgebiet eher kleinere Maßnahme ist eindeutig ein Geschäft der laufenden Verwaltung. Dieses hatte im Vorfeld weder einer Genehmigung noch eine Information der Politik erforderlich gemacht“, widerspricht Sabine Brinkmann, Leiterin des städtischen Ingenieuramts, den...

  • Gladbeck
  • 10.02.16
  •  1
Überregionales

Flop: Fußgängerinsel als Abbiegespur

Hinter dem Heiligenhauser Rathaus gibt es auf der Westfalenstraße eine eingezeichnete Fußgängerinsel, die Fußgängern das Überqueren der Straße erleichtern soll. Blöd nur, dass diese regelmäßig als Linksabbiegerspur „missbraucht“ wird. Reihenweise brettern die Autofahrer, die nach links auf den dortigen Parkplatz einbiegen wollen, darüber. Unser Flop!

  • Heiligenhaus
  • 09.01.16
Kultur
6 Bilder

Eine Verkehrsinsel und ihr Denkmal

Oft schon bin ich auf der Fahrt zwischen Düsseldorf und Krefeld über Meerbusch hier vorbeigefahren. Diesmal jedoch habe ich kurz Halt gemacht, weil ich dieses interessante Kunstwerk aufs Bild bannen wollte. Zufällig entdeckte ich dabei an einem Gitter am Straßenrand den Hinweis, das es sich hierbei um ein Denkmal handelt. Die Beschreibung lautet: Windung Transatlantikbrücke Zwischen 1834 und 1855 sind mehr als 350 Menschen aus dem heutigen Meerbusch in die USA in ein Gebiet Nahe der...

  • Düsseldorf
  • 02.08.14
  •  3
  •  6
Politik

Schilder sind eine Gefahr

Der Familie Fuchs aus Haarzopf stockt nach wie vor der Atem, wenn sie daran denkt, dass vor ein paar Wochen ihre Tochter Julia beim Überqueren der Hatzper Straße um ein Haar von einem Auto überfahren worden wäre. Schuld daran sind die Verkehrsschilder, die auf der Insel stehen. Auf Grund der Schilder-Höhe und -Breite werden kleine Leute von Fahrzeugen leicht übersehen. Auch wer hinter dem Schild herläuft, kann nicht in die Straße einsehen. Mehr auf dazu finden Sie in der Ausgabe des SÜD...

  • Essen-Süd
  • 23.11.12
Politik
Einbahnstraße, Autos kommen nur aus einer Richtung - ist eine Verkehrsinsel an dieser Stelle sinnvoll? Foto: Lew

Hellweg: Verkehrsinsel an Einbahnstraße?

Nachdem uns die Anwohner des Hellwegs über die „Schnarchbaustelle“ vor ihrer Haustür informiert hatten, reagierten die zuständigen „Stadtwerke Essen“ und die Arbeiten wurden zügig beendet. Doch eine Verkehrsinsel auf dem Hellweg an der Kreuzung Steeler Bergstraße / Wolfskuhle verwundert viele Anwohner. Sie meldeten sich in der Redaktion. Grundsätzlich sollen solche Inseln das gefahrlosere Überqueren einer Straße ermöglichen. Doch an dieser Stelle können aus einer Richtung gar keine Autos...

  • Essen-Steele
  • 03.08.12
  •  2
Überregionales

Uedemer fuhr auf Polizisten zu - Von weiterem Streifenwagen gestoppt!

Ein 26-jähriger Mannes aus Uedem kam Beamten in Schneppenbaum auf der Uedemer Straße entgegen. Als sie ihn erblickten überfuhr er grade die dortige Mittelinsel, wodurch ein darauf befindliches Verkehrsschild abgerissen wurde. Im Anschluss gelangte der Mann auf die Gegenfahrbahn, wo er nun frontal auf den Streifenwagen zufuhr, dessen Fahrer einen Frontalzusammenstoß nur durch ein Ausweichmanöver auf den Grünstreifen verhindern konnte. Trotzdem striff der Toyota den Streifenwagen und setzte...

  • Goch
  • 17.12.11
Politik

Batverkreisel Xanten Biokreisel

An einer „ästhetischen Veränderung“ keinerlei Interesse zu haben, teilte mir Straßen NRW vor einigen Monaten auf Anfrage mit. Das ist die Behörde, die für den „Bataver -Kreisel“ zuständig ist, nicht aber der Rat der Stadt Xanten. Daher interessierte Straßen NRW auch der Ideenwettbewerb nicht. Nun wird ein Vorschlag vom Rat favorisiert, der bei der Abstimmung, abgeschlagen, nur den vierten Platz erreichte. Allerdings ein Vorschlag, der im Gegensatz zu den ersten drei sicherlich auch von...

  • Xanten
  • 30.10.11
Ratgeber

Guerilla-Gärtner?

Guerilla-Gärtner, das sind jene Grün-Enthusiasten, die sich im Dunkel der Nacht an Baumbeete, Randstreifen und andere öffentliche Grünflächen heranschleichen, welche von Stadt, Land, Bund nachlässig bis lieblos behandelt werden. Dort setzen sie dann 'richtige' Pflanzen, damit's netter aussieht. Ob diese Verkehrsinsel, die eine Landesstraße von der Busbucht trennt, aber ein Guerilla-Standort ist, kann bezweifelt werden. Stockrosen säen sich gerne mal selber aus und stehen dann ordentlich...

  • Essen-Nord
  • 27.06.11
  •  13
Natur + Garten

Grün für die Stadt

Bereits vor beinahe zwei Jahren entwickelte sich innerhalb der NABU-Naturgartengruppe die Absicht, nicht nur die eigenen Gärten naturnah mit einheimischen Stauden erblühen zu lassen, sondern auch öffentliche Beete und Flächen entsprechend zu bepflanzen. Aufgrund der angespannten Haushaltslage der Stadt sind derzeit nahezu alle Beete und öffentlichen Flächen mit Rasen eingesät. So nahm der NABU Kontakt mit mit dem City-Management der Stadt auf, um die Idee zu diskutieren. Am Ende der...

  • Oberhausen
  • 13.05.11