Rund 130 syrische Flüchtlinge in der Iserlohner Almelohalle untergebracht

Anzeige
Iserlohn: Almelohalle |

Am Freitagabend kam um 18 Uhr der erste Kleinbus mit syrischen Flüchtlingen in Iserlohn an. Es folgten drei große Reisebusse mit jungen Männern, Frauen und Familien mit kleinen Kindern.

Nach der 120 Kilometer langen Fahrt von einem Militärgelände in Hövelhof bei Bielefeld waren die Flüchtlinge müde, aber glücklich am Ziel in der Iserlohner Almelohalle angekommen zu sein. Nachdem ihre Sachen untergebracht waren, musste sich jeder in der Halle registrieren lassen. Im Anschluss gab es dann für die Flüchtlinge etwas zu essen und zu trinken. Auch ein kleines Taschengeld erhielten die syrischen Frauen und Männer, die nun erst einmal für unbestimmte Zeit in ihrer Iserlohner Unterkunft bleiben werden. Lesen Sie hier mehr zum Hintergrund
1
Einem Mitglied gefällt das:
8 Kommentare
17.390
Willi Heuvens aus Kalkar | 24.07.2015 | 22:30  
17.390
Willi Heuvens aus Kalkar | 26.07.2015 | 08:47  
17.390
Willi Heuvens aus Kalkar | 26.07.2015 | 17:12  
92
Achim Wilke aus Hemer | 27.07.2015 | 00:12  
17.390
Willi Heuvens aus Kalkar | 27.07.2015 | 08:14  
12.376
Lothar Dierkes aus Goch | 27.07.2015 | 23:23  
15.092
Volker Dau aus Bochum | 08.09.2015 | 21:43  
12.376
Lothar Dierkes aus Goch | 08.09.2015 | 22:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.