Neuer „Wegweiser für Senioren und Menschen mit Behinderung“ ist da

Anzeige

Welche Organisation bietet Hilfen für Pflegebedürftige? Wo kann man wohnen, wenn man nicht mehr mobil ist? Wer ist der richtige Ansprechpartner, um finanzielle Mittel zu beantragen? Welche Auswirkungen hat das neue Pflegestärkungsgesetz? - Der überarbeitete „Wegweiser für Senioren und Menschen mit Behinderung“ gibt wieder verlässliche Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Thema Alter und Behinderung.

Die städtische Abteilung für Senioren und Menschen mit Behinderung hat erneut in Zusammenarbeit mit dem ancos-Verlag aus Bramsche die erfolgreiche Broschüre erstellt, die auch in der 4. Auflage wieder einen Überblick über die vielfältigen Angebote in Iserlohn gibt: Auf rund siebzig Seiten informiert der Ratgeber über zahlreiche Anbieter zu den Bereichen Gesundheit, Pflege, Wohnen, Hilfen zu Hause, Freizeit, Arbeitswelt oder finanzielle Hilfen. Die Broschüre ist damit eine hilfreiche Informationsquelle in vielen Lebenslagen.

Kostenlose Broschüre ist ab sofort erhältlich

Der kostenlose „Wegweiser für Senioren und Menschen mit Behinderung“ wird an vielen verschiedenen Stellen, in Einrichtungen und öffentlichen Gebäuden in Iserlohn ausgelegt. Ebenso erhältlich ist die Broschüre im Foyer des Rathauses I am Schillerplatz und direkt beim Leiter der Abteilung Senioren und Menschen mit Behinderung, Thorsten Klein, Werner-Jacobi-Platz 12 (1. Untergeschoss, Raum U-102), Telefon 02371 / 217-2077, E-Mail: thorsten.klein@iserlohn.de.
Interessierte finden ihn auch online unter www.iserlohn.de (im Menü Leben in Iserlohn/ Senioren anklicken).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.