Die Serie ist ausgeglichen: Genialer Mike York schießt Roosters mit einem Hattrick ins Glück!

Anzeige
Iserlohn: Eissporthalle | Die Statistik:

Roosters: Lange – Sullivan, Liwing; Jares, Lavallée; Orendorz, Teubert, - Raedeke, Syvester, Macek; York, Wruck, Petersen; Bassen, Connolly, Blank; Foster, Whitmore, Friedrich

ERC: Pielmeier – Köppchen, Kohl; Picard, Köppchen; Kronthaler, Brocklehurst; Schopper – Buck, Taticek, MacMurchy; Hahn, Laliberte, Greilinger; Ross, Boucher, Brooks; Gawlik, Hager, Szwez

Schiedsrichter: Bauer (Nürnberg), Schukies (Herne)

Tore: 0:1 (05:43) Buck (Taticek), 1:1 (14:03) Liwing (York), 2:1 (14:28) Foster (Friedrich, Whitmore), 2:2 (23:38) Buck (Taticek, MacMurchy), 2:3 (32:31) Boucher (Brooks), 3:3 (48:07) York (Sullivan), 4:3 (53:17) York (Petersen, Wruck), 5:3 (57:36) York (Wruck), 6:3 (59:59) Teubert (6:4)

Strafen: Roosters: 8; ERC: 8 + 10 (Boucher)

Zuschauer: 4.967 (ausverkauft)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.