Neugierde macht Spaß - Die Kinder-Uni erklärt Wissenschaft und Alltag verständlich und spannend

Anzeige
Ab 8 Jahren können Kinder (und ihre Eltern) an der Kinder-Uni seit 2007 in Kamen Spannendes aus Alltag und Wissenschaft von der Gelehrten erfahren und ausprobieren. (Foto: Kinder-Uni)
Kamen: Bürgerhaus Methler |

Wer bei Chemie-Experimenten und wahnwitzigen Erfindungen seinen Spaß hat, der wird die Kinder-Uni lieben.

„Wir möchten die Kinder da abholen, wo sie sind und besuchen sie mit den Rätseln dieser Welt“, erklärt Constanze Rauert vom Kreis, der die Bildungsangebote für Entdecker ab 8 Jahren organisiert. Die zehn Themen pro Vorlesungsjahr reichen von der Naturwissenschaft über Psychologie und Alltagsphänomenen bis zur Biologie. Die Sprache ist kindergerechnet und es gibt immer einen Teil zum Ausprobieren und Mitmachen. Es gibt mittlerweile viele Kinder, die jedes Mal mit alleine oder mit ihren Eltern teilnehmen.
Und dass sich Lernen auszahlt, das beweist der Kinder-Uni-Student Sebastian Wenmakers, der bereits seit der alleresten Kinder-Uni im März 2007 dabei ist und nun mit 18 Jahren Geodäsie und Geoinformation, die Wissenschaft der Vermessung der Welt, studiert. „Die Kinder-Uni hat mir sehr geholfen, meine Studienentscheidung zu fällen“, erklärt der Jungakademiker.
Ziel der Kinder-Uni ist es auch Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund zum Studieren zu motivieren und generell die Abbrecherquote bei Studenten zu minimieren.
Die nächste Vorlesung gibt es am Freitag, 14. August, im Bürgerhaus Kamen-Methler, Heimstraße 3. Um 17 Uhr startet die Veranstaltung mit dem Titel „Rollen statt Gehen? – Wenn ein Mensch Hilfe braucht!“ mit Prof. Dr.-Ing. Christian Bühler und Dipl. Reha-Päd. Hanna Linke von der Technischen Universität Dortmund.
In der Vorlesung werden die Dozenten zeigen, wie man im Rollstuhl den Alltag meistern kann und das er sich auch als Sportgerät hervorragend eignet. Vorgestellt wird beispielsweise Sledgehockey, was eigentlich auf dem Eis in Spezialschlitten gespielt wird. Die jungen Studenten können diese Sportart selbst ausprobieren, eventuell in Begleitung von Nationalmannschaftsspielern.
Wer möchte, erhält am Ende der Vorlesung einen „Rollstuhl-Führerschein“.
Die Teilnahme ist immer kostenfrei, eine Anmeldung ist aber aufgrund des beschränkten Platzangebotes unter www.kreis-unna.de/kinderuni erforderlich.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.