BC Koekkoek-Haus: Schmierereien wurden beseitigt

Anzeige
(v.l.n.r.) Malermeister Thomas Brendgen und Stiftungs-Vorsitzender Freddy B. Heinzel.
Das eindrucksvolle klassizistische Gebäude des B.C. Koekkoek-Hauses gehört zu den architektonischen Perlen der Schwanenstadt schlechthin. Darum war es umso bedauerlicher, dass die Wand zur Koekkoekstege hin jüngst durch Schmierereien verunstaltet wurde. Klever Bürger und Vereinsmitglieder beschwerten sich bei der Stiftung B.C. Koekkoek-Haus und beim Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. und taten ihren Unmut über den bedauernswerten Zustand der Wand an einem der schönsten Gebäude der Stadt kund.

Prompt reagierte eine andere Klever Institution – nämlich der Malerbetrieb Brendgen, der in der Vergangenheit schon mehrmals für das B.C. Koekkoek-Haus tätig war. Er bot spontan an, die verunstaltete Fläche wiederherzustellen. Die Fachleute des Betriebes überstrichen die Wand und entfernten fachmännisch alle Schmierereien. Die Seitenwand des Gebäudes erstrahlt nun wieder in ihrem alten Glanz. Der Malerbetrieb Brendgen stiftete großzügig seine Dienste für das historische Gebäude – ein wunderbares Beispiel für das kulturelle Engagement einer alteingesessenen Klever Firma!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.