Götz Alsmann im Kutschenrondell des Museums Schloss Moyland

Anzeige
Eine musikalische Weltreise feierten viele hunderte Besucher zusammen mit Götz Alsmann und Band im Kutschrondell des Schloss Moyland. Broadwaymelodien, unsterbliche Kompositionen von Cole Porter, George Gershwin, Jerome Kern, Rodgers & Hammerstein und vielen anderen, alles mit deutschen Texten unterlegt, faszinierten das Publikum am Fr. 26. Juni ab 20 Uhr beim „Moyländer Sommer open air“. Mit seinen Musikern in zart pinken Jacken und dem typischen Alsmann-Sound gestaltete er einen faszinierenden Abend bei fast herrlichstem Sommerwetter vor toller Publikumskulisse mit Blick auf das Schloss. Am Broadway heißt auch das Album das in New York eingespielt wurde, kein Wunder das der musikalische Titel des Abends „..die Weltreise geht weiter“ umschrieben wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.