Einblicke in ein Berufsbild: Soll ich "Banker" werden?

Anzeige
Kleve: Sparkasse Kleve | Seit vielen Jahren erfreut sich die Berufs- und Betriebserkundung „SPAKAGYM“ großer Beliebtheit bei Schülerinnen und Schülern – so dass sie gerne einen Teil der Osterferien opfern, um sich bei der Sparkasse Kleve über Berufsbild des Bankkaufmanns zu informieren.

Nadine Peerenboom aus dem Bereich Aus- und Fortbildung hatte gemeinsam mit einem Team von Auszubildenden und Mitarbeitern der Sparkasse ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, um Tiziano Basilico, Tim Beckschaefer, Lilly Bungartz, Anastasia Erlich, Melina Hinz, Nadine Hoenzelaers, Lily-San Phyo Htet, Maria Kirpa, Frederik Minten, Emre Onat, Jan-Christopher Schaale und Torben Stange einen Eindruck vom breit gefächerten Einsatzgebiet eines Bankkaufmanns zu bieten.

Geldanlagemöglichkeiten, Wertpapier- und Kreditgeschäft sowie Zahlungsverkehr standen ebenso wie die Welt des Electronic Banking oder die Einblicke in die Konzeption einer Finanzdienstleistungsfiliale oder das Marketing auf dem Plan der Schülerinnen und Schüler. Abgerundet wurde die Erkundung mit der Vorstellung der Jugend- und Auszubildendenvertretung und der Vorstellung des Bewerbungsverfahrens und des Ablaufs der Ausbildung bei der Sparkasse Kleve.

Nadine Peerenboom konnte jedenfalls zum Ende der Tage feststellen, dass so manche neue Erkenntnis über den Berufsalltag eines „Bankers“ vermittelt werden konnte. Und sie ist sich sicher, dass auch in diesem Jahr aus diesem Kreis der SPAKAGYM-Teilnehmer wieder Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz kommen werden.

Weitere Informationen zur Ausbildung bei der Sparkasse Kleve unter Telefon 02821/88-301 (Nadine Peerenboom) oder unter www.sparkasse-kleve.de/Karriere. Hier kann man sich auch sofort online bewerben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.