"Oliver N.": Kleves bekannteste Röhre wird dicht gemacht

Anzeige
Werner Neumann in der "Röhre". (Foto: Tim Tripp)
Kleve: Oliver N. | Fast ein Vierteljahrhundert hat Werner Neumann (66) die Jugend des Klever Landes mit trendiger Mode versorgt, hat Labels geführt, die es oft genug exklusiv in Kleve nur bei "Oliver N." gab. "Wir sind anfangs sogar nach London geflogen und haben dort angesagte Modemessen besucht", sagt Werner Neumann. Ende Februar schließt der Kultladen.

Seit 24 Jahren gibt es "Oliver N" in der Fußgängerzone. Jugendliche hatten damals nicht die große Auswahl, um coole Klamotten zu kaufen. "Jeans Town" der Brüder Bund gab es noch, aber sonst?

Jetzt geht Werner Neumann in den Ruhestand. Es passt gerade. Der Mietvertrag läuft aus. Den noch einmal um zehn Jahre verlängern wollte er nicht: "Jetzt ist Feierabend."

Verschwinden wird auch bald der unverwechselbare Eingangsbereich des Geschäftes in der Großen Straße: Die Metall-Röhre. "Ich habe damals aus der Not eine Tugend gemacht", erzählt Neumann. Langweilig fand er damals den langen Flur mit Schaufenstern an den Seiten. Und dann kam ihm die Idee mit der Röhre. "Es sollte schon ein wenig aussehen wie ein Pistolenlauf".

Auch das integrierte zweite Geschäft ("Cleveland") wird Ende Februar schließen. Ein Nachmieter ist bereits gefunden. Vorher wird die rund 200 Quadratmeter großen Geschäftsfläche komplett umgebaut. Und auch die Röhre verschwindet dann.

PS: Was bedeutet eigentlich "Oliver N."? Dahinter verbirgt sich der Vorname des Sohnes von Werner Neumann. So einfach ist das.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 30.01.2015 | 01:02  
24.140
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 30.01.2015 | 10:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.