Tierquälerei: Stute auf Gnadenhof im Genitalbereich verletzt

Anzeige
Am Montagvormittag (30. September 2013) stellte die 28-jährige Leiterin eines vom Bund Deutscher Tierfreunde betriebenen Pferdegnadenhofes in Weeze-Baal die Verletzung einer 30-jährigen Hannoveraner-Stute fest. Eine hinzugezogene Tierärztin diagnostizierte eine ca. 5 cm tiefe Stichverletzung im Genitalbereich. Die Stute befand sich während des Tatzeitraumes von Sonntag, 20.30 Uhr, bis Montag, 10.00 Uhr, alleine in einer Box. Die komplette Ausheilung der Verletzung ist zu erwarten. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Goch, Tel. 02823/1080.
0
1 Kommentar
1.121
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 02.10.2013 | 05:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.