Die Forellenteiche und ein Teil der Sieben Quellen sind gesperrt

Anzeige
Kleve: Forellenteiche | Sonntag besuchte ich die Sieben Quellen im Reichswald. Da sah ich, dass die beiden Teiche und die Sieben Quellen und der Teil westlich der Brücke darüber mit Absperrband und Schildern „Betreten der Baustelle verboten!“ gesperrt war.
Da wurde ich neugierig. Was für Bauarbeiten sollten an dieser Stelle ausgeführt werden? Um das heraus zu finden umkreiste ich die ganze Baustelle, aber konnte nichts finden, das für den Baubetrieb in Betracht kam.
Montags darauf war ich dort wieder. Gerade fuhr ein PKW durch den Wald. Darauf stand der Name eines Tiefbaubetriebs. Das Auto hielt am größten Forellenteich am Eingang des Pfads zum Forsthaus an. Ein Mann stieg aus. Ich fragte ihn, ob er etwas mit dem Absperrband zu tun hatte. Er bejahte das. Darauf fragte ich, welche arbeiten seine Firma dort ausführen wird. Die Antwort lautete: die Teiche werden entschlammt und die Herbstblätter darin werden entfernt. Nachdem er sich die Teiche angeschaut hatte, führ mit seinem Auto aus dem Wald.
Nächste Woche rückt der Bagger dieser Firma an und beginnt die geplante Arbeit. Das Laub der Bäume um beide Teiche ist aber dann noch nicht von den Zweigen gefallen.
Der Großputz der Forellenteiche steht also vor der Tür!
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
24.055
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 16.10.2015 | 19:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.