Prächtige Grünfarben im Reichswald - der Reichswald im Frühlingskleid

Anzeige
Kleve: Reichswald Abt. 228,229 und 231 | Heute lockte der Reichswald mich zu sich. Von meinem Haus sehe ich seinen Waldrand. Dieser war geschmückt mit variierten Grünfarben, von hell- bis dunkelgrün. Vor allem der Stoppelberg (knapp 92 m ü. NN) hinter dem Waldrand zeigte wieviel Grüntöne es gibt.
Über Am Hofberg und einen Querpfad geht es an einer Pferdewiese vorbei zum Waldrand. Dag verläuft die ‘Waldsaumallee‘ am Waldrand und begrenzt die Abteilungen 229 und 231. Heute ging es darüber. Zwischen den Abteilungen 229/228 und 231 verläuft das kürzeste Hauptgestell. Es ist mit dem Buchstaben K angedeutet, fehlt aber auf dem Begrenzungssteinen. Nach etwa 100 m zweigt ein Pfad von Hauptgestell K nach links ab, geht durch einen Laubwald in Abteilung 231 und stößt nach etwa 500 m auf einen Pfad, der zum ehemaligen Wehrmachtsgelände führt. Am Anfang dieses Pfads ist eine Stelle, worauf der aus den Forellenteichen ausgebaggerte Schlamm verteilt ist. Dieser soll als Dünger für den Wald dienen. Das Anbringen davon ist längst abgeschlossen, aber es stehen dort noch immer Straßensperren.
Der Wald in den genannten Abteilungen ist schön, aber leider haben die Holzfäller zu viele Rückstände hinterlassen. Diese verunzieren den Wald gewaltig. Sollte das ‘naturbelassen‘ sein. Das ist ein Witz!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.