Der Winter kommt auf leisen Sohlen

Anzeige
Vor Fahrtantritt sollten alle Autofenster frei sein. Rückspiegel nicht vergessen! (Foto: LVW NRW)
Der Winter kommt auf leisen Sohlen: „Am Freitag gibt es einzelne Schneeregen oder Schneeschauer. Für eine geschlossene Schneedecke wird es aber voraussichtlich nicht reichen, es wird dann nass-kalt“, kündigt der Kellener Wetterexperte Hubert Reyers (wetter-niederrhein.de) an. Ungemütlich wird es laut Reyers allemal: „Am Donnerstag legt der Südwestwind weiter zu und am Abend müssen wir uns auf Sturmböen einstellen. Wie stark dieser Sturm genau werden wird ist zur Stunde noch offen. Dazu fällt in der zweiten Tageshälfte zeitweise Regen, später am Abend sind auch Graupelschauer dabei. Die Temperaturen liegen am Morgen dicht beim Gefrierpunkt, tagsüber sind maximal 4 bis 6 Grad drin..“

Sicher ans Ziel kommen

Wegen der zunehmend winterlichen Witterungs- und Straßenverhältnisse appelliert die Polizei an alle Fahrzeugführer, entsprechend achtsam und vorausschauend zu fahren. „Sicher ans Ziel kommen, ist für alle Verkehrsteilnehmer wichtig. Eine vorgeschriebene Voraussetzung dafür sind Winterreifen (mit M+S oder Schneeflockensymbol) für alle Kraftfahrzeuge, die bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte benutzt werden. Die Polizei empfiehlt eine Profiltiefe von mindestens 4 mm“, teilte die Kreispolizeibehörde Kleve am Dienstag (3. Dezember 2013) mit.

Auch eine gefahrenbewusste Fahrweise, d. h. auf Sichtweite fahren und einen besonders großen Abstand halten, trägt zur Sicherheit bei. Besondere Vorsicht gilt bei Nebel und Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Bei möglicher Glätte ist es ratsam, zu Beginn der Fahrt vorsichtig eine Bremsprobe zu machen, um bemerken zu können, wie das Fahrzeug reagiert. Oft gibt es auch die Möglichkeit, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.