LVR warnt vor falschen Spendensammlern

Anzeige
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) warnt aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung vor unseriösen Spendensammlungen im Rheinland, bei denen Name und Logo des LVR unrechtmäßig zum Einsatz gekommen sind. Die Sammel- und Unterschriftenaktionen – angeblich zugunsten blinder, taubstummer oder auch behinderter Menschen – wurden vor Einkaufsmärkten in Nordrhein-Westfalen beobachtet. Der LVR distanziert sich ausdrücklich von diesen Spendensammlungen und hat im Hinblick auf die aktuellen Vorfälle im Kreis Heinsberg bei der Staatsanwaltschaft Aachen Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Der LVR weist alle Bürgerinnen und Bürger vorsorglich darauf hin, dass er selbst oder seine Einrichtungen keine Spenden- oder Unterschriftensammlungen im öffentlichen Raum durchführen. Mit dem LVR in Verbindung stehende, gemeinnützige Vereine weisen üblicherweise mittels Flyern auf Spenden- oder Unterstützungsmöglichkeiten hin. Hierzu gehören beispielsweise die Fördervereine der LVR-Förderschulen oder Psychiatrische Hilfsgemeinschaften an den LVR-Kliniken. Im Zweifelsfall rät der LVR, sich über die Kontaktdaten im Internet mit den Einrichtungen direkt in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.