Mit dem Night-Mover sicher nach Hause - neuer Kinospot ab sofort zu sehen

Anzeige
Filmemacher Thomas Binn (li) und Landrat Wolfgang Spreen setzen sich für den Night Mover ein - deshalb wurde jetzt ein neuer KInospot gedreht.
Kleve: Tichelpark 5 cinemas | Wenn heute, am Mittwochabend, der letzte Teil der Hobbit-Trilogie im Klever Tichelpark-Kino anläuft, hat auch ein Kreis Klever Kinospot Premiere. Darin geht es ums Feiern, ums Autofahren, und vor allem um den Night-Mover 2.0.

Eine Rolle für den Landrat


"Das Night-Mover-Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene von 16 bis 26 Jahren", informiert Landrat Wolfgang Spreen. Der Night-Mover kann übers Internet gebucht werden und zwar von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag. "Der Fahrpreis verringert sich um fünf Euro pro Person - so dass unter Umständen gar keine Fahrkosten anfallen", so der Landrat. Dass er im Kinospot eine Rolle übernommen hat, dass er in die Rolle des Taxifahrers geschlüpft ist, erheitert nicht nur ihn. Spreen erinnert an die Geschichte des Night-Movers, an die Zeit, zu der es im Kreis Kleve viele Unfälle gab, viele davn tödlich endeten und der Kreis eine traurige Spitzenposition in der Unfallstatistik des Landes Nordrhein-Westfalen einnahm.

Zielgruppengerecht und peppig


Zielgruppengerecht und peppig sollte der auch der 4. Night-Mover Kinospot sein - eine Vorgabe, die Filmemacher Thomas Binn gerne erfüllte. "Mir schwebte schon beim letzten Night-Mover-Film vor, etwas mit dem Thema Zombies zu machen." Erfrorene Mofafahrer und Autofahrer im Hühnerstall hatte es zuvor schon gegeben. Jugendliche aus der Region spielen die Hauptrollen, Landrat Wolfgang Spreen in diesem Fall eine Nebenrolle, wenn auch eine äußerst wichtige. Was passieren kann, wenn sich eine feierfreudige Gruppe junger Erwachsener auf dem kürzesten Weg nach Hause aufmacht, dabei im Wald auf eine gruselige Zombiegruppe trifft - das ist in den kommenden Monaten im Klever Kino zu sehen. Und zwar vor den Vorstellungen ab der Altersfreigabe von 12 Jahren. Kinobetreiber Reinhard Berens hat dem Anliegen erneut gerne zugestimmt.

Info: Der Bekanntheitsgrad des Night-Mover 2.0 ist in den letzten Jahren eindrucksvoll gestiegen. Im jahr 2012 wurden rund 23 000 Tickets angefordert, Im Jahr 2014 werden es voraussichtlich rund 80 000 sein.

Infos rund ums Ticket gibt es unterhttp://www.night-mover.de
Der Kinospot ist auf youtube zu sehen, aber auch auf der Homepage des Kreises Kleve:
http:// www.night-mover.de
http://www.jugendforum-courage.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 11.12.2014 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.