Vier Frauen für die Region

Anzeige
„Gründer gesucht“ heißt es einmal mehr zwischen dem 16. uund 20. November bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve. Foto: privat
Kleve: Rilano Hotel Cleve City | Klever Wirtschaftsförderung lädt vom 16. bis 20. November zur Gründerwoche ein

Angelika Vermeulen ist in einer Männerdomäne zuhause. In vierter Generation führt Sie den Großhandel für Dachbaustoffe in Tönisvorst. Sie ist eine der vier Gründerinnen die am 17. November die Veranstaltung „Erfolgscocktail für Gründerinnen“ leitet.



Von TIM TRIPP

Mit dem Slogan „Gründer gesucht“ wirbt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Kleve seit einiger Zeit um Menschen den Sprung in die Selbstständigkeit schmackhaft zu machen. Im Landesvergleich konnte die Region ein plus von 2,4 Prozent bei Unternehmensgründungen verzeichen, wo hingegen das Land einen Rückgang von 2,8 Prozent verzeichnen musste.

Der Kreis Kleve darf sich durchaus als „Gründer-Region“ bezeichnen. Vor diesem Hintergrund konzentriert sich die Wirtschaftsförderung einmal jährlich auf die Gründerinnen und Gründer. Unter dem Motto „Vier-Augen-Gespräche zur Existenzgründung“ widmet man sich dabei voll und ganz den „Start - Ups“. Erstmals freut sich die Wirtschaftsförderung darüber das in die Woche eine Veranstaltung eingebunden werden konnte. Verantwortlich dafür sind Barbara Bartie gemeinsam mit den ebenso erfolgreichen Gründerinnen Angelika Vermeulen, Cläre Ahrens und Bärbel Edith Köhler. Unter dem Veranstaltungsmotto „Erfolgscocktail für Gründerinnen“ können Frauen die sich mit dem Gedanken auseinander setzen sich Selbständig zu machen in einem Impulsvortrag, einer anschließenden Podiumsdiskussion und einer Art Circle-Training mehr über die Selbstständigkeit zu erfahren. Kreative Beratungsecken laden Interessentinnen ein, Fallgruben zu umgehen und Ziele souverän zu erreichen. Die Veranstaltung findet am 17. November zwischen 14 und 17 Uhr im Rilano Hotel Cleve City, Bensdorpstraße, statt. Eine Anmeldung ist vorab bei der Wirtschaftsförderung uter 02821-7281 oder unter www.wfg-kreis-kleve.de erforderlich.

Gerade vor den aktuellen Zahlen des Mittelstandes im Kreis Kleve sind günstige Rahmenbedingungen für den dauerhaften Erfolg vorzufinden. Die Beschäfigungszahlen sind zum Jahresende 2014 auf einen Bestwert von 91.000 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte gestiegen. Eine Deutlichkeit der Gründungsdynamik lässt sich alljährlich an der Zahl der Gewerbe-Anmeldungen registrieren. So stieg diese um 2,4 Prozent auf 2961 Gewerbeanmeldungen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.