Lea Vehreschild Nummer 2 in NRW

Anzeige

Einen spektakulären Coup landete Lea Vehreschild, Tischtennis-Nachwuchsspielerin der DJK Rhenania Kleve, beim Ranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes für C-Schülerinnen in Düsseldorf.

Im Feld der besten neun Spielerinnen aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens bis 10 Jahre konnte das DJK-Talent sieben der insgesamt acht Begegnungen für sich entscheiden und ist somit die Nr. 2 ihrer Altersklasse in NRW.

Dementsprechend begeistert kommentierte anschließend Rhenanias Jugendwart Marc Dorißen, der die Zehnjährige coachte, das Abschneiden seines Schützlings: „Das war eine nahezu perfekte Vorstellung. Lea hat gezeigt, welch’ großes Potenzial in ihr steckt. Sie hat auf der ganzen Linie überzeugt: Spielerisch, kämpferisch und taktisch!“

Nachdem Lea Vehreschild bereits die Vor- und Zwischenrunde vor wenigen Wochen in Rödinghausen ungeschlagen überstanden hatte, setzte sie auch in Düsseldorf ihren Siegszug fort. Die ersten drei Partien gegen Lisa-Sophie Bauer (BSV Ostbevern), Joyce van Tilburg (TTV Rees-Groin) und Hannah Schönau (DJK TTF Kreuzau) konnte sie allesamt für sich entscheiden, ehe sie gegen die erklärte Turnierfavoritin und spätere Gesamtsiegerin Leonie Berger (SV DJK Holzbüttgen) die einzige Niederlage hinnehmen musste, die beim 1:3 knapper als erwartet ausfiel. Den weiteren Aufgaben entledigte sich die DJK-Spielerin souverän und besiegte nacheinander Hannah Dierkes (SV Menne), Anna Neugebauer (SV Teutonia Ossendorf) und Charlotte Schönau (DJK TTF Kreuzau). Spannend wurde es im abschließenden Match gegen Alina Isenbeck (TuS Uentrop). Der knappe 3:2-Erfolg bescherte der jungen Kleverin den zweiten Platz im Gesamtklassement und damit den größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere.
Vom Jugendausschuss des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes wurde Lea Vehreschild für den 20. bis 22. Dezember zum Talentsichtungs-Lehrgang nach Herne eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.