Letztes Heimspiel der Hinrunde bei WRW

Anzeige
Yuko Imamura streckt sich noch ein letztes Mal in der Hinrunde nach Punkten. Foto: privat
Kleve: Sekundarschule Kleve |

TSV Schwarzenbek zu Gast am Mittelweg


KLEVE. Am letzten Hinrunden-Spieltag laden die Tischtennis-Damen von Weiß-Rot-Weiß Kleve noch einmal zu einem Heimspiel: am Samstag, den 5.12. um 14 Uhr kommen die Gäste vom TSV Schwarzenbek in die Sporthalle am Mittelweg.
Dann gilt es, eine bislang insgesamt ordentliche Hinrunde gut abzuschließen. „Gegen Schwarzenbek wollen wir noch einmal gewinnen,“ zeigt sich Yuko Imamura selbstbewusst. Und das nicht ohne Grund: Das Klever Spitzenpaarkreuz mit Imamura und Aya Umemura ist mit das Beste, was die zweite Liga zu bieten hat. Beide überzeugten durch starke Leistungen in der Liga, Imamura auch durch hervorragende Turnierergebnisse wie den Sieg der Bundesrangliste. Aber auch Schwarzenbeks Nummer 1, Polina Trifonova, hat bei ihren Auftritten in der 2. Bundesliga bisher einen guten Eindruck hinterlassen. Es dürfte interessant werden, zu beobachten, ob sie ihre Ergebnisse gegen die starken Kleverinnen bestätigen kann. Auch Vivien Scholz auf Position 2 hat eine ordentliche Saison gespielt bisher und will sich nun auch gegen die Ligaspitze beweisen.
Im unteren Paarkreuz dürfte es noch enger zugehen. Mit Sejla Fazlic bietet Schwarzenbek ein Talent auf, das bisher voll und ganz überzeugen konnte. Für Spannung ist also gesorgt.

Für einen erfolgreichen Hinrundenabschluss hofft der Verein dabei wieder auf viele Zuschauer in der Halle des ehemaligen Johanna-Sebus-Gymnasiums am Mittelweg. Der Eintritt ist wie immer frei, für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.