Monheimer Sportler haben auch 2014 großartige Leistungen vollbracht.

Anzeige
Die für ihre sportlichen Leistungen geehrten Sportlerinnen und Sportler. Hintere Reihe rechts Bürgermeister Daniel Zimmermann, 2.v.re. Karl-Heinz Göbel.

Karl-Heinz-Göbel und Bürgermeister Daniel Zimmermann nahmen die Ehrung vor.


Monheim. Im voll besetzten Monheimer Ratssaal konnte Karl-Heinz Göbel, 1. Vors. des StadtSportVerband Monheim am Rhein, zahlreiche vor allem junge Sportlerinnen und Sportler und deren Begleiter begrüßen. In Monheim gebe es rund 7.000 Sportler/innen in 25 Vereinen. Goebel dankte den vielen ehrenamtlichen Trainern für ihre hervorragende Arbeit und Bürgermeister Daniel Zimmermann dafür, dass er für die Sportlerehrung den Ratssaal zur Verfügung gestellt habe. „Es ist schön, dass jedes Jahr herausragende sportliche Leistungen gewürdigt werden können“, so Göbel. Bürgermeister Zimmermann betonte, dass er sich dem nur anschließen könne. „Das sind tolle Sachen, die in den Sportvereinen passieren, und die Stadt Monheim unterstützt dies auch im kommenden Jahr.“

Als Vorhaben für die Sportförderung nannte Zimmermann die Einfeldturnhalle im Heinrich-Häck-Stadion, die hauptsächlich von der SG Monheim benutzt werde, die Bezirkssport-anlage Baumberg, genutzt vom BTSC und für den Fußball von den Sportfreunden Baumberg, sowie in 2-3 Jahren das eigene lang ersehnte Außensportgelände für die Gesamtschule am Sandberg.

Der Bürgermeister verwies außerdem auf die Unterstützung des offenen Ganztags in den Grundschulen, deren 40 Ganztagsgruppen jährlich mehrere T€ erhielten. Die Stadt Monheim fördere damit die Kooperationsangebote des StadtSportVerband mit den Schulen, so dass deren Sportangebote auch in den Grundschulen stattfinden könnten.

Die geehrten Sportler kamen aus folgenden Vereinen: Baumberger Tennis Club, BTSC (Judo), SG Monheim (Judo), ISC Düsseldorf (Inlineskater Hockey), Monheimer Kanu Club, Sportschule Monheim, VRG Monheim-Baumberg.

Sehr erfreut zeigten sich Göbel und Zimmermann, dass unter den 37 Einzelsportlern und zwei Gruppen mit Julia Schmidt und Wolfgang Eiteneuer auch zwei Monheimer Sportler mit Behinderung aus der Sportabteilung der Kreis-Lebenshilfe dabei seien. Sie wurden für ihre Leistungen im Rollerskating bei den Nationalen Special Olympics Sommerspielen geehrt: Julia Schmidt mit je einer Silber- und Bronzemedaille, Wolfgang Eiteneuer mit zwei Silbermedaillen.
Die Sportlerehrung wurde durch mehrere Vorführungen (eine Ballettgruppe der Minis sowie eine Modern Dance Gruppe der SG Monheim und durch zwei Rope Skipping-Gruppen des BTSC) aufgelockert, die großen Beifall auslösten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 03.06.2015 | 12:05  
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 03.06.2015 | 16:24  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 04.06.2015 | 18:56  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 04.06.2015 | 18:56  
5.269
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 04.06.2015 | 21:55  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 05.06.2015 | 08:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.