Fotos erzählen tolle Geschichten

Anzeige
Cornelius Nelo gelang das Bild von dem Papageientaucher in Island. (Foto: Cornelius Nelo (GDT))
Ein prachtvoller Papageientaucher, ein Schrottauto, das wie ein riesiger Fisch aussieht, zwei kämpfende Bären – lassen Sie sich bezaubern von faszinierenden Bildern der besten Naturfotografen der Welt.
Lünen. Vom 25. bis 27. Oktober bekommen Besucher im Hansesaal eine Vorstellung davon, wieviel Aufwand und Zeit ein einziges Foto erfordert, damit es diese Ausdruckkraft und Brillanz zeigt.
Bereits zum 21. Mal lädt die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) zum Internationalen Naturfotofestival in Lünen ein. Und wieder lockt ein anspruchsvolles Programm Fotografen und Interessierte aus der ganzen Welt zum renommiertesten Festival dieser Art in Europa.
Neben Live-Vorträgen nationaler und internationaler Naturfotografen, Seminaren und Ausstellungen bieten Produktpräsentationen und Workshops reichlich Gelegenheit zur Fachsimpelei und zeigen neue Entwicklungen in der Naturfotografie auf.
Ein großer Fotomarkt informiert über Neuheiten und Bewährtes im Bereich der Fototechnik. Trotz Professionalität und internationalem Flair bieten sich wie gewohnt reichlich Möglichkeiten, um in entspannter, familiärer Atmosphäre mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen. Willkommen in Lünen!
Die Ausstellungseröffnung ist am 25. Oktober, um 19.30 Uhr. Vorher geht es im Hilpert-Theater von 18 bis 19.15 Uhr um die Preisverleihung „GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2013“ (Hermann Hirsch aus Deutschland) und „Fritz Pölking Preis 2013“ (Pal Hermansen aus Norwegen). Der Gewinner des „Fritz Pölking Nachwuchs Preises 2013“ ist Hermann Hirsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.