Forensik Lünen - Recherche und Aussagen des Ministeriums widersprüchlich

Anzeige
Gegendarstellung zu der RN – Berichterstattung „Kunststoff statt Mauer?“ vom 12.12.2014
Als Verfasser der Leserbriefvorlage sieht sich Hans Laarmann von der Bürgergemeinschaft PRO Victoria veranlasst, die Berichterstattung zu kommentieren.

Eine Verunklarung der Sachverhalte gilt es zu beklagen.

1. Pro Victoria hatte im Juni 2014 Herrn Dönisch-Seidel bei dessen Besuch des RWE-Geländes die Makrolontechnik für Lünen vorgeschlagen. Eine Besichtigung der Forensik in Duisburg im März 2014 hatte Pro Victoria vollumfänglich überzeugt. Der Vorschlag wurde von H.D-S wohlwollend und auch in Lünen für durchführbar angesehen. Ein gewichtiges Argument für eine transparente Ausführung ist für PRO Victoria die Sicht- und Kommunikationsverbindung für die Patienten zur Außenwelt sowie eine Auflockerung des gesamten Erscheinungsbildes.

2. Im Planungsbeirat am 8.12.2014 in Lünen wurde es vom Baudezernenten des MGEPA Herrn Scheinhardt bereits als üblich beschrieben, anstelle von Beton heute Makrolon einzusetzen. Welch ein Gegensatz zu den wohl frei formulierten Ausführungen des MGEPA Sprechers Christoph Meinerz. Wo ist hier ein Widerspruch zu der operativ agierenden Fachkompetenz des MGEPA und der Anregung seitens PRO Victoria zu sehen?

3. Die Ausführung der Begrenzungsart mit der Anregung, die gesamte Forensik tiefer zu legen, direkt in Verbindung zu bringen, zeigt, dass nicht nur oberflächlich recherchiert wurde. Es gibt hier nicht den Ansatz des geringsten Zusammenhangs.

4. Es wurde von PRO Victoria an keiner Stelle der Eindruck erweckt, das Land befasse sich noch mit dem RWE- Grundstück. Der jetzige Zustand des RWE- Grundstückes wurde seinerzeit als nicht besser gegenüber dem RAG – Gelände angesehen, was unstrittig war, aber dennoch wurde die Lage des Grundstückes geografisch nicht abgelehnt. Daher wird von Pro Victoria eine neutrale Machbarkeitsstudie beantragt, mit dem Ziel die Forensik doch noch auf dem RWE-Grundstück zu errichten.

5. Die RN - Lokalredaktion wird gebeten, entsprechendes Bildmaterial der Makrolontechnik zu veröffentlichen.

Der Originaltext des Leserbriefes ist im Lokalkompass einzusehen.
Pro Victoria begrüßt jedwede Recherche von Veröffentlichungen ist aber auch stets und gerne bereit selbstredend Antworten auf Fragen zu geben.


Bürgergemeinschaft Pro Victoria
Hans Laarmann ( Vorstand Technik) 0173 / 2521323
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.