Party statt Politik beim Frühlingsfest der Lüner CDU

Anzeige
Party und Preisverleihung: Am Samstag, 18. April, findet das Frühlingsfest der CDU statt. Beginn ist um 20 Uhr im Hansesaal, Kurt-Schumacher-Straße 41. Die CDU kündigt einen Abend ohne politikgefärbtes Programm für alle Bürger an. Für die gute Stimmung sorgt die Partyband „for sale“ aus Mühlhausen, die über internationale Bühnenerfahrung verfügt.
Der Vorstand der Lüner CDU möchte von der Ballatmosphäre zu einem fröhlichen, bunten und aufgelockerten Fest wechseln. „Schließlich ist die CDU eine Partei, die für alle offen ist“, so der stellvertretende Vorsitzende Günter Langkau. Auf den dunklen Anzug und das lange Abendkleid dürfe getrost verzichtet werden.
Es gibt keine politischen Reden, aber einen offiziellen Teil: Der Ehrenamtspreis wird verliehen. Das tut die CDU bereits seit 2010. Der Preis würdigt herausragendes ehrenamtliches Engagement und trägt jetzt den Namen „Alfred-Meermann-Preis“. Er erinnert an den im Februar gestorbenen Ehrenvorsitzenden der CDU. Lünens CDU-Vorsitzender Andreas Kops übergibt den Preis. Die Laudatio hält der langjährige Fraktionsvorsitzende und heutige stellvertretende Kreisvorsitzende, Friedhelm Schroeter.
Um keine Gedanken an eine Auftakt-Veranstaltung zur Bürgermeisterwahl aufkommen zu lassen, werde auf Grußworte bewusst verzichtet. Die CDU-Spitze betont: „Der Abend soll der Unterhaltung dienen. Der Stadtverband möchte, dass sich die Gäste austauschen, tanzen und sich amüsieren.“
Karten gibt es in der CDU-Geschäftsstelle, Mauerstraße 95, Tel. (02306) 1728. Sie kosten 9 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.