Runder Tisch für Flüchtlingsarbeit gefordert

Anzeige
SPD: Zusätzlich Entscheidergremium notwendig

Aktuell sind so viele Menschen auf der Flucht wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Menschen, die alles verloren haben, was für sie Bedeutung hatte. So ist es umso wichtiger und bewundernswert, dass ehrenamtliche Helferinnen und Helfer diesen Menschen mit großer Nächstenliebe und tätigem Mitgefühl begegnen und sie willkommen heißen. In Lünen wird diese Willkommenskultur und Solidarität in hohem Maße gelebt. Die Bürgerinnen und Bürger helfen dabei, dass sich die Flüchtlinge in ihrem neuen Leben zurechtzufinden und schenken auf diese Weise Hoffnung und Zuversicht.

Dieses zivilgesellschaftliche Engagement und Ehrenamt möchte die SPD in Lünen stärken und ausweiten, um das hohe Maß an bürgerlichem Einsatz und Flexibilität zu unterstützen. Die SPD will, möglichst gemeinsam mit interessierten politischen Kräften anderer demokratischer Parteien einen runden Tisch ins Leben rufen, der u.a. dazu dienen soll, das Ehrenamt zu stärken und auch zu entlasten und durch eine gezielte Vernetzung und verbesserte Informationskultur für weitere motivierte Bürgerinnen und Bürger zu öffnen. Eine Koordinierungsstelle für ehrenamtliche und hauptamtliche Akteure, um bedarfsorientiert handeln zu können. Mit den Vertretern der Kirchen, Verbände, Vereine, Politik und des Flüchtlingsbeirates kann ein vorbildliches Gremium geschaffen werden zum Wohle der uns anvertrauten Flüchtlinge. In diesem offenen Gremium müssen Fragen von Helfern und Ehrenamtlichen beantwortet werden damit diese nicht ihr Engagement verlieren. Deshalb ist auch Teilnahme der Verwaltung unabdingbar.

Die SPD-Fraktion regt zusätzlich ein Entscheidergremium an, das zwischen den Ausschüssen schnell und flexibel reagieren kann und mit dem „Runden Tisch“ in ständigem Kontakt steht. Eine Art Projektmanagement mit Personen aller Fraktionen, deren Zusagen auch verbindlich sind.



Michael Haustein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.