Sekundarschule ein Plus für Lünen

Anzeige
SPD-Fraktion: „Eine Schule für ALLE“


Der für Schule zuständige Arbeitskreis der SPD unterstützt ausdrücklich die Verlängerung der Anmeldefristen für die Sekundarschule. Auch der Integrationsrat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, den 14. Februar 2013, ausdrücklich die Schulverwaltung aufgefordert, eine Fristverlängerung zu beantragen.

Die Errichtung der Sekundarschule ist im Ausschuss für Bildung und Sport und im Rat mit großer Mehrheit beschlossen worden. Eine Sekundarschule sichert unter Bedingungen des demografischen Wandels das Bildungsangebot in Brambauer für alle Schülerinnen und Schüler. Sie ermöglicht längeres gemeinsames Lernen und integriert verschiedene Bildungsangebote. Sie bietet schließlich Ganztagsunterricht und kurze Schulwege.

Zudem wurde durch Kooperationsverträge mit der Käthe-Kollwitz-Schule, dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und dem Lippe-Berufskolleg der Übergang zu einer gymnasialen Oberstufe geschaffen.

In dem pädagogischen Konzept der Sekundarschule steckt viel Arbeit. Es wäre schade, wenn sie nicht zum Tragen käme.

Die Verlängerung der Anmeldefristen ist auch schon deshalb sinnvoll, weil viele Eltern ihre Wahl offensichtlich noch nicht getroffen haben. Das gilt auch für alle Haupt- und Realschulen, für die das Anmeldeverfahren bereits begonnen hat.

Die SPD ruft deshalb alle Eltern auf, die Chance der Sekundarschule zu nutzen.

Siggi Störmer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.