Verantwortung . Die Debatte ist eröffnet

Anzeige
Lünen: Marktplatz Lünen | Das Kabinett der Ahnungslosigkeit - welches selbst eklatante Sicherheitsfragen übersieht trägt insgesamt die Verantwortung - allen voran die Kanzlerin. Die "Oberterroristen" (Ibrahim Awad Ibrahim al-Badri arabisch إبراهيم عواد إبراهيم البدر) und die Anführer der „muslimischen internationalen Bruderkriege“ werden nunmehr wieder Freudentänze vorführen - weil sie einige Muslime und Christen wieder gegeneinander aufgebracht haben - und damit einer Destabilisierung Europas näher kommen - auch mit dem besonderen Aktionismus auch "Rechter" und ihrer Parteiungen.

Aber Verantwortung kann man ja von sich weisen oder diese gar nicht haben wollen so wie z. B. das Kabinett Kraft mit einer weiteren hervorragenden Sicherungsleistung des immer noch amtierenden Innenministers Jäger.

Es wird Zeit das die Ahnungslosen die mit Waffenexporten und völkerrechtswidrigen Einsätzen und Drohmaßnahmen die Kriegsgefahr auch den Terrorismus anheizen, mit aktuell 32 Auslandseinsätzen der Bundeswehr, ihre Ahnungslosigkeit aufgeben oder ethisch handeln.

Gesinnungsethisch handelt, wer sein Tun nur von seinen guten Absichten her bewerten lassen will. Ich habe das Beste gewollt, aber für die Folgen meines Wollens kann ich nichts. Der Verantwortungsethiker hingegen lässt sich für die Wirkungen und Nach- und Weiterwirkungen seiner Entscheidungen in Haftung nehmen. Ich habe das Beste gewollt, es ist gescheitert, ich trete zurück.

Und: Wie war das noch mal mit der Nächstenliebe, gerade jetzt ? War da nicht irgendetwas nicht weit von einem bekannten Geburtsort entfernt wo immer noch und immer wieder schreckliches geschieht ? Und, in der Betrachtung der historischen Genealogie könnten da nicht Nachfahren der Verwandten von Religionsstiftern dabei sein? Die derzeit immer noch ermordet oder getötet werden ? Was könnte sein.........
.
Die Debatte die uns bevorsteht berührt das Grundsätzliche unserer Verfassung, auch das Handeln der Kabinette in Berlin und Düsseldorf. Es wird nicht die Debatte um die Möglichkeiten der Integration sein, oder wie der Herbst 2015 anders zu gestalten wäre, wie mit dem Flüchtlingsstrom umzugehen ist, oder wie Terrorismus zu behandeln ist.

Es geht um unsere Werte insbesondere den der Humanität aber auch der der Solidarität auch um den Begriff der Freiheit. Nicht zu vergessen auch um die Ausstattung und die Effizienz der Sicherheitsorgane. Der Irrweg des Einsatzes der Bundeswehr im Innern mag da noch ein besonderes Geschmäckle geben.

Die Debatte um die Verantwortlichkeit ist eröffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.