Judoka Justin und Anouk sammeln wertvolle Erfahrungen

Anzeige
Anouk Otto
Mit Justin Scholz und Anouk Aotto waren zwei Judoka der Altersklasse U 15 des 1. JJJC Lünen bei der Westdeutschen Meisterschaft, immerhin höchste Meisterschaftebene dieser Altersklasse, in Wickede / Ruhr vertreten.

Den Anfang machte Justin als Vize-Bezirksmeister am Samstag. Seinen Erstrundenkampf gewann Justin völlig ungefährdet und beendete ihn kurz vor Schluss der regulären Kampfzeit sogar noch mit einem vollem Punkt für einen Haltegriff. In der zweiten Runde traf er auf einen starken Gegner aus der Talentschmiede des JC Hennef. Justin, der sich in seinem ersten Wettkampfjahr befindet, leistete erbitterte Gegenwehr und verlor erst nach Ablauf der Kampfzeit durch einen Haltegriff gegen den späteren Westdeutschen Meister. Damit stand Justin in der Trostrunde. Hier stand ihm direkt ein vom Landestrainer gesetzter Kaderathlet gegenüber. Aber auch diesem machte Justin das Leben schwer und verlor nur knapp mit einer mittleren Wertung (Yuko). Der Gelb-Orange-Gurt vom 1. JJJC Lünen überraschte seine wesentlich erfahreneren Gegner durch seine Agilität und seinen Kampfeswillen; wenn er sich so weiter entwickelt, kann er demnächst durchaus auf Verbandsebene (NRW) mithalten.

Am Sonntag kämpften dann die Mädchen in Wickede. Anouk Otto war als Fünfte des Bezirks nachgerutscht, da eine andere Starterin auf ihr Startrecht verzichtete. In ihrer ersten Begegnung kämpfte Anouk sehr verhalten und geriet schnell in einen Haltegriff, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. In der Trostrunde traf sie auch auf eine Kämpferin des JC Hennef. Hier ging Anouk sogar mit einer Waza-Ari-Wertung für einen Hüftwurf in Führung. Doch leider geriet sie erneut in einen Haltegriff und musste den Kampf kurz vor Schluss noch abgeben, sodass sie Meisterschaft bereits nach zwei Kämpfen für die Kämpferin des 1. JJJC Lünen beendet war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.