LSV-A-Jugend: Anpfiff in der Königsklasse

Anzeige
Die A-Jugend-Fußballer des Lüner SV der Bezirksliga-Saison 2017/18. Da zuletzt angeschlagen oder verletzt fehlen auf dem Foto Alihan Sezgin, Berkay Kaya, Alexander Gabel, Tolga Sati, Kubilay Uysal und Ali Özkan. Foto Janning
LÜNEN. Anpfiff für die Königsklasse, für die A-Jugend-Fußballer des Lüner SV. Mit der Meisterschaft in der Kreisliga A, eingeleitet vom Schalker Ex-Profi Hartmut Huhse und mit dem lang ersehnten Bezirksliga-Aufstieg unter Coach Athavan Varathan vollendet, wollen die Rot-Weißen jetzt für weitere rackern.
Langfristiges Ziel ist wieder die Westfalenliga, der zweithöchsten deutschen Spielklasse dieses Alters, in der die Jung-Löwen vor gut zehn Jahren in der Saison 2006/07 spielten. Als Bezirks- und Landesligist galt die A zusammen mit der ersten Mannschaft als das Aushängeschild des Vereins.
Mit dem Niedergang der Ersten folgten der Absturz in die Landesliga (07/08), die Bezirksliga ((08/09), die Sonderliga (09/10) bis in die Kreisliga A.
Die alten Erfolge sind verwelkt. Der Neuanfang muss her. Und dieser wurde am Sonntag mit dem ersten Spiel auf eigenem Kunstrasen im Stadion Kampfbahn Schwansbell gegen Landesliga-Absteiger SuS Kaiserau angepfiffen.
Mit dem neuen Trainergespann Dietmar Schwarz und Athavan Varathan. Schwarz war nicht ganz zufrieden mit der Vorbereitung: „Wir sind noch nicht da, wo wir hin wollten!“
Insgesamt ist das Aufgebot 28 Spieler stark. 12 stammen aus der alten eigenen A-Jugend, sieben aus dem eigenen B-Nachwuchs. Dazu kommen neun Neuzugänge.
Das Gespann Schwarz und Varathan gibt sich bescheiden: „Wir wollen natürlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben, wollen uns erst einmal in der Bezirksliga etablieren.“
Neu, von fremden Vereinen sind diese neun Spieler: Berkay Kaya, Bilal Elamatouki, Muhammed Yilmaz (alle TuS Eving ), Ali Göckek (Eintracht Dortmund), Lozan Bozmaz (FC Brünninghausen), Ahmet Besevli (Schalke 04, Wethmar), Emre Yildiz (SC Preußen Münster), Joel Sporleder (VfB Waltrop) und Leon Broda (Hammer SV), der Junge aus Lünen-Süd, der schon in der C-Jugend für den LSV auflief.
Aus der eigenen B-Jugend kommen Alexander Gabel, Tolga Sati, Onur Yumuk, Albin Krasniqi, Jan Oeftger, Saber Boutayeb und Tim Mlinski, der inzwischen dritte Mlinski, der in der A-Jugend des LSV aufläuft und Torwart spielt.
Aus der eigenen meisterlichen A-Jugend geblieben sind Ahmet Karaduman, Lucas Koch Alihan Sezgin, der sich nach Bruch des Sprunggelenks im November im Aufbau befindet, Kubilay Uysal, Ramazan Kiymaz, Tayyip Ünal , Dennis Bevab, Kubilay Uslubas, Jonas Koschnik, Furkan Kiymaz, Oguzhan Yilmaz und als Spielmacher Ali Özkan. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.