LSV-Oldies beenden Durststrecke als Stadtmeister

Anzeige
Foto: Janning
 
Foto: Janning
 
Foto: Janning
LÜNEN. Bei der 35. Stadtmeisterschaft der Altherren-Fußballer in der Halle beendete der Lüner SV nach fünf Jahren seine Durststrecke und sicherte sich zum insgesamt vierten Mal den Titel.
Im Finale der vom Stadtspotverband ausgerichteten beliebten Veranstaltung standen die Rot-Weißen als insgesamt erfolgreichster Kickerklub der Stadt dem BV Lünen 05, dem ältesten Verein vor Ort gegenüber. Der 3:0-Endstand durch Dejan Osmanovic (3.), Hüseyin Ekici (7.) und Kapitän Tahsin Oguz (8.) geht in Ordnung.
Der dritte Platz wurde - vorausgegangen war eine kurze Abklärung zwischen den Gegner - schnell durch Neunmeterschießen entschieden. Dabei setzte sich das Team des guten Ausrichters SG Gahmen 24/74 mit 3:2 knapp gegen den SV Preußen durch. Mit einem verschossenen Freistoß sorgte ausgerechnet mit Preußens Christian Koch der mit fünf Treffern beste Schütze des Turniers für die Entscheidung.
Zum besten Torwart wurde von der Turnierleitung mit Sascha Holz (TuS Niederaden) und Cemil Arpaci (Lüner SV) als Vorsitzende des Stadtsportverbandes Fußball sowie Ibrahim Ünal, Vertreter und Hauptsponsor des Ausrichters SG Gahmen und Inhaber der Fit GmbH, der Gahmener Musa Sajculu ausgezeichnet.
Die Preußen, die durch Christian Koch das erster Tor das Turnier beim 1:0 über Wethmar erzielten, gefielen mit ihrer Beständigkeit. Das Spiel gegen Gahmen hätte eigentlich 2:1 ausgehen müssen. Doch ein Treffer von Jeffrey Cybart wurde nicht anerkannt. Wethmar mit nur acht Mann im Aufgebt sicher nicht zu gut besetzt.
Brambauer ließ zuerst vieles beim 1:0 gegen Niederaden aufblitzen. Doch am Ende reichte es nicht. Niederaden glänzte zuletzt als Stadtmeister der Senioren, holte jetzt aber nur einen Punkt. Gahmen wurde für Kampf und Einsatzwille mit dem Einzug ins kleine Finale belohnt.
Die Gruppe B dominierte der BV Lünen vor dem schwach gestarteten Lüner SV. Dabei fiel aber auch das 1:0 für 05 gegen den LSV erst 20 Sekunden vor Abpfiff durch Thomas Voigt.
Alstedde hatte nur durch das schlechtere Torverhältnis das Nachsehen hinter dem LSV. Mit zwei Unentschieden und Letzter seiner Vorrunde enttäusche der VfB 08 Lünen als Titelverteidiger.
Als Schiedsrichter immer auf der richtigen Wellenlänge lagen Rainer Brummel (VfB 08 Lünen) und Gerd Schäfer (VfL Kemminghausen.
Das Fair vor geht, bewiesen die Oldies aktuell: Im dritten Spiel des Tages standen sich der VfB 08 Lünen und BW Alstedde in leicht verwechselbaren hellen Sporthemden gegenüber. Die Schiedsrichter forderten anders farbige Trikots für eines der Teams. Doch keines hatte Ersatz dabei. Da half die Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar aus, lieh dem VfB grüne Hemden aus. Bernd Janning

Stimmen zum Turnier
Ibrahim Ünal vom Ausrichter SG Gahmen: Es waren schöne Spiele mit Kampf und viel Einsatz. Schade, dass unsere SG Gahmen nicht das Finale erreicht hat. Trotzdem war alles gut. Wir hatten faire Spiele und viele Zuschauer.
Michael Watermann, Kapitän des im Endspiel unterlegenen BV 05 Lünen: Wir haben überraschend das Finale erreicht.
Tahsin Oguz, Kapitän des Lüner SV: Wir sind sehr schleppend ins Turnier gekommen, haben gegen BV 05 sehr unglücklich verloren, haben uns dann aber gesteigert.
Marc Stommer, die Nr. 10 beim BV 05, dort Trainer und Spieler, aber auch Spieler beim Lüner SV: Dreimal, glaube ich, bin ich Stadtmeister mit dem Lüner SV geworden. Vier oder fünfmal habe ich mit dem BV Lünen ein Endspiel erreicht und verloren. Wenn der BV 05 Stadtmeister geworden ist, war er Ausrichter und ich saß in der Turnierleitung. Oder ich bin verletzt ausgefallen.
Stefan Engelmann, die Nr, 12 aus dem Siegerteam des Lüner SV, der wenige Stunden nach dem Gewinn des Titels seinen Geburtstag feierte: Das war das Geschenk meiner Jungs zu meinem 49. Geburtstag.
Gruppe A
1. SV Preußen Lünen 4 3 1 0 6:1 10
2. SG Gahmen 4 2 0 2 9:6 6
3. BV Brambauer 4 1 2 1 8:7 5
4. TuS Westfalia Wethmar 4 1 1 2 5:8 4
5.TuS Niederaden 4 0 1 3 3:9 1

Gruppe B:
1. BV Lünen 3 2 0 1 4:3 6
2. Lüner SV 3 1 1 1 3:2 4
3. BW Alstedde 3 1 1 1 2:3 4
4. VfB Lünen 3 0 1 1 4:5 2

SV Preußen – Westf. Wethmar 1:0 - 1:0 Koch
BV Brambauer – Niederaden 2:0 - Jöres, 2:0 Nitsche
VfB Lünen – BW Alstedde 1:1 - 0:1 Kemitz, 1:1 Radevski
BV Lünen – Lüner SV 1:0 - Voigt
SV Preußen – Niederaden 3:0 - 1:0, 2:0 Koch, 3:0 Cybart
Westf. Wethmar – BV Brambauer 2:2 - 1:0 Bormann, 1:1 Richter, 2:1 Stolle., 2:2 Kiewitt
BW Alstedde – BV Lünen 1:0 - 1:0 Westrup
SG Gahmen – Niederaden 2:2 - 1:0 Alcaoglu, 2:0 Demir, 2:1Neus, 2:2 Anuth
SV Preußen – BV Brambauer 1:0 - Koch
Westf. Wethmar – SG Gahmen 1:4 - 1:0 Siechov, 1:1 Uzun, 1:2 Uzun, 1:3 Tolga, 1:4 Ermek
VfB Lünen – BV Lünen 2:3 - 0:1 -Voigt, 1:1, 2:1 beide Walbaum. 2:2 Kopyciok, 2:3 Weiß
BW Alstedde – Lüner SV 0:2 0:1 -Osmanovic, 0:2 Isik
SV Preußen – SG Gahmen 1:1- 1:0 Cybart, 1:1 Önder
Westf. Wethmar – Niederaden 2:1 - 1:0 Gatz, 1:1 Neus, 2:1 Siechow
VfB Lünen – Lüner SV 1:1- 0:1 Oguz, 1:1 Schumiack
BV Brambauer – SG Gahmen 2:2 - 0:1 Adaci, 0:2 Önder,1:2 Kranich, 2:2 Kranich
Halbfinales
SV Preußen - Lüner SV 6:4 n. 9m (3:3) - 1:0 Gomes, 12 Osmanovic, 2:1 Klönne, 3:2 Oguz, 3:3 Koch - 9m: 1:0 Oguz, 1:1 Sieg, 2;1 Osmanovic, Juwig verschießt, 3:1 Masic,
BV Lünen 05 - SG Gahmen 24/74 1:0 - Weiß
Platz 3
SV Preußen - SG Gahmen 2:3 (direkte Entscheidung nach 9m) - 0:1 Ramazan, 1:1 Meier, 1:2 Tolga, 2:2 Frank, 2:3 Öztürk, Koch verschießt
Platz 1:
Lüner SV - BV 05 Lünen 3:0 - 1:0 Osmanovic, 2:0 Ekici, 3:0 Oguz

Alle Teams
Lüner SV: Frank Fischer- Haris Masic, Hüseyin Ekici, Yasin Yilderim, Samir Sabanovic, Nermin Bevab, Jasmin Isic, Muharem Kovac, Dejan Osmanovic, Tashin Oguz, Kai Karrasch, Stefan Engelmann
BV Lünen 05: Meik Stork - Jan-Lukas Weiß, Binali Ateser, Stefan Meschkapowitz, Guido Kopyciok, Michael Watermann, Mike Bauckmann, Patrick Wolck, Thomas Voigt, Marc Stommer
SV Preußen: Christian Meier - Andre Frank, Jeffrey Cybart, Michael Sieg, Franz Gomes, Marc Juwig, Christian Koch, Christian Quast, Marcus Klönne, Peter Serges, Matthias Mytzka
SG Gahmen 24/74: Musa Sajculu - Tuncer Öztürk, Muharram Ermek, Tolga Demir, Mustafa Capci, Gökay Arslan, Ferhat Uzun, Resit Önder, Mjur Akcaoglu, Ramazan Sari
BV Brambauer: Nikola Cubela - Detlef Trittel, Martin Richter, Lukas Fluder, Thomas Langer, Thorsten Nitsche, Mario Kranich, Douwe Dam, Dariusz Jörges, Juan-G. Rodriguez, Michael Keller, Marcus Gramsch
BW Alstedde: Jörg Wrobowski - Sascha Hentel, Tim Haushalter, Henrik Dopp, Thomas Westrup, Erdal Eraslan, Dominik Gregor, Waldemar Rubanener, Tim Kemitz
TuS Westfalia Wethmar: Michael Otto - Daniel Kiewitt, Imo Gatz, Mohamed Marli, Tobias Siechov, Christian Stolle, Guido Bormann, Matthias Schmitz
VfB 08 Lünen: Peter Schmidt - Peter Sedlaczek, Patrick Krabs, Markus Schumiak, Manfred Tapken, Andre Walbaum, Dirk Broda, Marcel Claus, Milco Radevski, Torsten Broda
TuS Niederaden: Bastian Reinsch - Christian Neus, Dirk Adam, Jans Zaganjoki, Daniel Branhoff, Arjan Mesik, Tim Rupprecht, Elvir Prentic, Jürgen Anuth, Winfried Grohs
Alle bisherigen Stadtmeister der Oldies
01. 1984: TuS Westfalia Wethmar
02. 1985: BV Brambauer
03. 1986: BV Brambauer
04. 1987: BV Brambauer
05. 1988: BV Lünen 05
06. 1989: BV Brambauer
07. 1990: BV Brambauer
08. 1991: BV Lünen 05
09. 1992: BV Brambauer
10. 1993: BV Lünen 05
11. 1994: BV Brambauer
12. 1995: BV Lünen 05
13. 1996: BV Lünen 05
14. 1997: TuS Westfalia Wethmar
15. 1998: SV Preußen 07
16. 1999: TuS Westfalia Wethmar
17. 2000: BV Brambauer
18. 2001: BV Brambauer
19. 2002: TuS Westfalia Wethmar
20. 2003: BV Brambauer
21. 2004: Lüner SV
22. 2005: FC Lünen 74
23. 2006: BV Brambauer
24. 2007: BV Lünen 05
25. 2008: TuS Westfalia Wethmar
26. 2009: VfB 08 Lünen
27. 2010: Lüner SV
28. 2011: abgesagt (Schneelast auf den Dächern)
29. 2012: VfB 08 Lünen
30. 2013: Lüner SV
31. 2014: SG BV Lünen 05/74
32. 2015: TuS Westfalia Wethmar
33. 2016: VfB 08 Lünen
34. 2017: Lüner SV


Die Titel holten bisher
11 Titel: BV Brambauer
6 Titel: BV Lünen 05, W. Wethmar
-4 Titel: Lüner SV
-3 Titel: VfB 08 Lünen
1 Titel: Preußen, FC 74, SG 05/74

Fotos: Goldstein, Janning
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.