Solga hört auf – Hanke bleibt – Müller löst Öztürk ab

Anzeige
David Solga und Philipp Hanke (r.) waren mit dem BVB mehrfach in Schwansbell. Foto Janning
LÜNEN. Lars Müller, einst Sportfreunde Werne und SV Herbern, wird neuer Trainer von Landesliga-Aufsteiger Werner SC. Beim Hammer SV begann 1995 seine Karriere als Fußballer und beendete diese dort ab 2011 als Spielertrainer des Westalenligisten und Sportlicher Leiter. Als Profi lief er für Borussia Dortmund, Uerdingen Aachen, Nürnberg, und Augsburg auf, stieg 2010 mit dem heutigen deutschen Vizemeister Leipzig in die Regionalliga auf.
In Werne löst der neunfache U21-Nationalspieler Kurtulus Öztürk, der als Co zum Meister der Regionalliga West, Viktoria Köln wechselt. Dort ist der Lüner Ex-Profi Markus Brzenska bereits unter Cheftrainer Marco Antwerpen Co. Weiter ist bei der Viktoria mit Felix Backszat ein weiterer Lüner einer der Leistungsträger.
Mit David Solga beendet ein früherer Oberliga-Spieler des Lüner SV seine Karriere. Der 34jährige aus Eving, dessen Vater Willi schon für den LSV in der Verbandsliga stürmte, kam 2002 vom Landesligisten BV Brambauer zum LSV. Zuletzt war er beim Vize der Regionalliga West, Borussia Dortmund II, aktiv. Dort gehört, unter Jan Siewert, dem neuen Trainer aus Essen, weiter Stürmer Philipp Hanke zum Aufgebot. Hanke lernte das Kicken beim BV Brambauer und beim Lüner SV. Aus der U19 in die Regionalliga-Zweite rückt beim BVB Patrick Fritsch hoch. Dessen Vater Volker war einst Stammspieler des Lüner SV. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.