Keine Nachwuchssorgen beim Box-Club Gahmen

Anzeige
Über 50 Jugendliche, Jungen und auch Mädchen, boxen in Gahmen. (Foto: Verein)

Im Gahmen trainieren dreimal wöchentlich etwa 50 Boxbegeisterte, überwiegend Kinder und Jugendliche. Die meisten von ihnen haben einen Migrationshintergrund oder sind Flüchtlinge. Egal, ob Anfänger oder bereits Leistungsstarke, jeder findet hier seinen Platz.

Mittlerweile haben zwölf von ihnen einen Kampfpass und dürfen an Turnieren teilnehmen. Das ist für einen relativ jungen und kleinen Verein wie der BC Gahmen eine beachtliche Leistung. Der älteste ist Ibrahim Gülhan mit 28 Jahren, alle anderen sind zwischen zehn und 17 Jahre alt.

Schon in den Ferien trafen sich zahlreiche Boxer und Boxerrinnen mit ihrem Trainer Anatoli Pous, um für die nächsten Turniere gut in Form zu sein. Das erste Turnier nach den Ferien fand in Lüdenscheid auf dem Marktplatz als Open Air Veranstaltung statt. Der Box-Club Gahmen war mit drei Kämpfern dabei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.