35-Jähriger Mann aus Marl bei Auffahrunfall verletzt

Anzeige

Auffahrunfall am Stauende - Fünf Personen verletzt

Vier verletzte Insassen, fünf beschädigte Fahrzeuge und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls vom 27. Oktober 2016, auf der Autobahn.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der Fahrer eines Daimler Vito, ein 35-Jähriger aus Marl, auf der A45 Richtung Dortmund. Vor ihm bremste, verkehrsbedingt, die Fahrerin eines Ford Ka, eine 49-Jährige aus Castrop-Rauxel, fast bis zum Stillstand ab.

Der nachfolgende Fahrer eines Sattelzuges, ein 56-Jähriger aus Rumänien, bemerkte das vor ihm nahende Stauende zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte frontal auf das Heck des Vitos. Die starke Wucht des Aufpralls schob den Vito wiederum auf das Heck des Ford KA. Woraufhin dieser auf das Heck des vor dem KA stehenden Golfs eines 24-Jährigen aus Castrop-Rauxel geschoben wurde. Der Golf wurde schlussendlich gegen das Heck den Renault Twingo einer 49-Jährigen aus Herne geschleudert.

Vier der Insassen kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrerin aus Herne wurde ebenfalls verletzt. Der 56-Jährige aus Rumänien blieb unverletzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.