Christine Sommer und Martin Brambach tauschen und verschenken aus Überzeugung – und machen sich für den neuen kreisweiten Tausch- und Verschenkmarkt stark

Anzeige
Wollen wir tauschen? - Das schenke ich dir, Lieber! (Foto: zbh Marl)
 
Stöbern ist spannend! (Foto: zbh Marl)

„Es ist schon alles erzeugt, was wir brauchen, wir müssen es nur noch im Kreislauf behalten“, Martin Brambach und Christine Sommer bringen es auf den Punkt: „Gute, funktionierende Dinge gehören nicht auf den Müll, sondern haben es verdient, ein zweites Leben zu erhalten.“ Die beliebten Schauspieler aus Recklinghausen sind überzeugte Kunden des kreisweiten Tausch- und Verschenkmarkts, der jetzt komplett überarbeitet und benutzerfreundlicher wurde.

Mitmenschen eine Freude bereiten

Sieben Städte im Kreis Recklinghausen haben sich zusammengetan und einen gemeinsamen Tausch- und Verschenkmarkt ins Netz gestellt. Sinn und Ziel des Forums ist, gute, funktionierende Gegenstände nicht zu entsorgen, sondern sie an Mitmenschen zu verschenken oder gegen eine Kleinigkeit zu tauschen. „Dieses Konzept hat uns angesprochen“, sagt Christine Sommer, „wir sind schon lange Kunden des Marktes.“ Martin Brambach stößt ins gleiche Horn: „Mit vielen Dingen aus unserem Haushalt haben wir Mitbürgern eine Freude bereiten können – seien es die Winterreifen oder Kleidungsstücke unserer Kinder, die völlig in Ordnung waren und nun weiterbenutzt werden.“
Die beiden Wahl-Recklinghäuser identifizieren sich mit der Region und den Menschen hier. „So, wie wir ein Teil dieser Gesellschaft sind, so sind auch die Dinge, mit denen wir uns umgeben, ein Teil unserer Umwelt. Kleidung, Elektrogeräte, Möbel – diese Sachen auf den Müll zu werfen, bloß, weil sie für uns keinen Wert mehr haben ohne zu sehen, dass sie für andere wertvoll sind, ist für uns nicht akzeptabel“, sind Christine Sommer und Martin Brambach überzeugt, und bringen es auf den Punkt: „So geht man mit den Dingen nicht um.“

Beispielloses Engagement im Kreis Recklinghausen

Die Lösung: Ein kostenloses Inserat im lokalen Tausch- und Verschenkmarkt. Hier können gute, funktionierende Sachen aus Haus und Hof inseriert werden. „Ein Konzept, das sich bewährt hat“, sagt Bernd Maibaum, der den Markt für viele Städte in Deutschland betreibt und jetzt passgenau für den Kreis Recklinghausen gestaltete. „Spannend ist zum einen die Vernetzung der lokalen Märkte von sieben kreisangehörigen Gemeinden – das macht das Angebot viel attraktiver – und zum anderen die beispiellose Unterstützung der beiden Schauspieler Christine Sommer und Martin Brambach“, stellt Bernd Maibaum die Besonderheiten des Tausch- und Verschenkmarkts in unserer Region heraus.

Internetauftritt am Nutzerverhalten angepasst

Der neue Tausch- und Verschenkmarkt tritt ab sofort mit einem neuen, verschlankten Layout auf. „Wir haben den Auftritt komplett an das inzwischen veränderte Nutzerverhalten angepasst, Stichwort: mobile Nutzung.“ Bernd Maibaum hat nützliche neue Funktionen eingearbeitet, wie eine Mailbenachrichtigung und größere Transparenz an die Nutzer bei der Freischaltung.
Das Bildupload bis zu fünf Fotos wird jetzt kinderleicht, sie können ohne Größenbeschränkung hochgeladen werden und brauchen nicht mehr umständlich verkleinert werden, was die Bedienung erleichtert.
Neu und praktisch ist auch, dass die Nutzer ihre Inserate selbst ändern, verlängern und löschen können.
Bernd Maibaum geht auch in Sachen Responsivität mit der Zeit: Der neue Tausch- und Verschenkmarkt kann mit allen mobilen Geräten wie Smartphones usw. genutzt werden und die Inserate lassen sich nun auch komfortabel mobil ansehen und mit Fotos aufgeben. Pfiffig: Inserate per E-Post und Socialmedia-Anbindung an andere empfehlen.
„An der tollen Idee und am Konzept des Tausch- und Verschenkmarkts im Kreis Recklinghausen hat sich nichts geändert“, fass Bernd Maibaum zusammen, „die einzelnen Städte haben zusätzlich die Möglichkeit erhalten, auch noch weitere Kategorien wie Verleihen, Second-Hand, Soziale Kaufhäuser, Termine, Flohmärkte, Repair-Cafés und weiteres – je nach lokalem Angebot – einzuarbeiten.“

Christine Sommer und Martin Brambach bleiben treue Kunden

„Als uns Peter Hofmann vom ZBH in Marl auf unsere Unterstützung ansprach, musste er uns nicht überreden“, feixen Christine Sommer und Martin Brambach, „wir waren ja schon überzeugte Kunden und werden es in Zukunft auch bleiben.“ Den neuen Auftritt des Tausch- und Verschenkmarkts finden sie mehr als gelungen: „Wir hatten einen Riesenspaß bei den Aufnahmen im Kaufhaus der werkstatt brassert und sind sehr gespannt, wie die Kunden die Umsetzung finden.“ Die Empfehlung der beiden: „Der Tausch- und Verschenkmarkt ist eine super Sache – machen Sie alle mit!“

Neue Adresse für den Tausch- und Verschenkmarkt

Der neue Tausch- und Verschenkmarkt hat eine neue gemeinsame Adresse: www.tauschen-und-verschenken-im-kreis-recklinghausen.de. Von dort aus gelangt man auf die Märkte in Datteln, Dorsten, Gladbeck, Haltern am See, Herten, Marl und Recklinghausen. In jedem Markt kann man sich – wie gewohnt – auch alle Angebote der Nachbargemeinden ansehen.

Tausch und Verschenkemarkt zbh Marl

ZBH Mitteilung der Stadt Marl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.