Küchenbrand: Mehrere Tiere verendet

Anzeige

Die Feuerwehr wurde in den Vormittagsstunden des 2.5 zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Dorstener Innenstadt gerufen. Ein Rauchmelder hatte den Inhaber eines Ladenlokals im Erdgeschoss auf den Brand im 1. Obergeschoss aufmerksam gemacht.

Die Einsatzkräfte mussten die Wohnungseingangstür gewaltsam öffnen. Um eine Rauchausbreitung zu verhindern, wurde ein mobiler Rauchvorhang eingesetzt und die brennenden Einrichtungsgegenstände mit einem C-Rohr unter Atemschutz gelöscht. Zum Glück befand sich die Wohnungseigentümerin bei Brandausbruch nicht zuhause, allerdings verendeten mehrere Vögel in der Wohnung. Nach umfangreicher Belüftung mit einem Hochleistungslüfter und Abschlusskontrolle mit einer Wärmebildkamera konnte die Wohnung zur weiteren Brandursachenermittlung an die Kriminalpolizei übergeben werden. Die Wohnung selbst ist vorläufig nicht bewohnbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.