Trauer um Nelson Mandela

Anzeige
Nelson Mandela wird für immer ein Vorbild im Kampf gegen Unrecht und Unterdrückung bleiben. Sein Glaube an ein Ende der Apartheid, an Demokratie, Freiheit und Gleichberechtigung war unerschütterlich und hat Menschen in aller Welt inspiriert. In den achtziger Jahren wurden viele junge Menschen in Westeuropa durch seinen Freiheitskampf erst politisiert. Mandelas Energie und seine innere Kraft strahlten weit über Südafrika hinaus und doch war er tief in seiner Heimat verwurzelt. Für die Menschen dort war ihr Madiba mehr als ein Präsident, er hat die Gesellschaft mit Großherzigkeit und Liebe auch emotional zusammengehalten. Nach 27 Jahren Gefängnis hat er vorgelebt, wie eine tief zerrissene Nation doch noch Frieden finden kann - mit seinem unbedingten Willen zur Versöhnung. Wir werden das Andenken an den Friedensnobelpreisträger, den ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas und einen großartigen Menschen in hohen Ehren halten.

WIR für Marl

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.