Einbrüche heute Nacht in Marl, Ferienzeit ist Einbruchszeit

Anzeige

Marl: Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen sind unbekannte Täter in einen Kiosk auf dem Lipper Weg eingebrochen. Um ins Gebäude zu kommen, wurde zuerst eine Metallvorrichtung verbogen und anschließend ein Fenster eingeschlagen. Die Täter erbeuteten mehrere Stangen Zigaretten und Bargeld.

In der Nacht auf Freitag, gegen 2 Uhr, sind unbekannte Täter in einen Baumarkt auf der Zechenstraße eingebrochen. Um in den Verkaufsraum zu kommen, hebelten die Einbrecher eine Seitentür auf. Daraufhin ging der Alarm los und die Täter flüchteten. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.

Ferienzeit ist Einbruchszeit

Einbrecher nutzen grundsätzlich günstige Situationen, um ihre Taten zu begehen. Dabei bevorzugen sie auch die Abwesenheit der Haus- und Wohnungsinhaber.

Ferienzeiten stellen dabei immer eine besonders "lukrative" Zeit für Einbrecher dar. Nun stehen sind Osterferien und Erfahrungen zeigen, dass Einbrecher diese Zeiten nutzen, um ungestört in Häuser und Wohnungen einzudringen, während die Eigentümer und Bewohner im Urlaub entspannen. Die Urlaubserhohlung ist aber schnell verflogen, wenn man von Angehörige über den Einbruch in die eigenen vier Wände benachrichtigt wird oder Geschädigte das Zuhause bei der Rückkehr verwüstet und leergeräumt vorfinden.

"Schützen Sie ihr Haus und ihre Wohnung während Ihrer Abwesenheit, damit sie nach Ihrem Urlaub keine böse Überraschung erleben!"

Dabei können einige Tipps helfen, Einbrechern ihre Taten zu erschweren: Grundsätzlich helfen dabei Zeitschaltuhren und eingeschaltete Lampen, um vorzugeben, dass jemand Zuhause ist. Absprachen mit Nachbarn oder Verwandten, die sich während der Urlaubzeit um die Wohnung kümmern, sind dabei ebenfalls von besonderer Bedeutung. Denn überquellende Briefkästen, die gestapelte Zeitung vor der Haustür oder permanent herunter gezogene Rollläden signalisieren Einbrechern Tatgelegenheiten. Regelmäßige Aktivitäten in der Wohnung, wie das Hochziehen der Rollläden, dass kurzfristige Öffnen der Fenster zum Lüften oder das Raus- und Reinstellen der Mülltonne zeigen dagegen, dass die Wohnung oder das Haus bewohnt sind. Anrufbeantwortertexte oder Eintragungen in Social Media wie "Befinde mich derzeit im Osterurlaub..." sind dagegen kontraproduktiv und nicht zu unterschätzen. Angriffspunkt der meisten Einbrüche sind Fenster und Türen. "Schützen Sie Ihre Fenster und Türen durch nachträglich angebrachte Sicherungen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.