Cranger Kirmes Festumzug am 6.8.2016 um 10:30 Uhr

Anzeige

Ein Hauch vom Rosenmontagsumzug: Bis zu 100.000 feiernde und fröhliche Menschen am Straßenrand, etwa 4.000 aktive Teilnehmer und unzählige Helfer von der Polizei, dem DRK und der Stadtverwaltung – der Festumzug anlässlich der 581. Cranger Kirmes soll auch in diesem Jahr wieder einer der Höhepunkte der tollen zehn Tage werden. Pünktlich um 10.30 Uhr startet am ersten Kirmessamstag (6. August) der „Lindwurm“ von Eickel über die Hauptstraße in Richtung Kirmesplatz, gegen 12 Uhr wird der erste Wagen in Crange erwartet. Der gesamte Zug besteht aus 123 Gruppen, darunter alleine 80 Festwagen.

Sattelzüge und Lkw biegen vor dem Cranger Tor ab


Endpunkt für die Fest- und Mottowagen ist die Kreuzung Heidstraße/Unser-Fritz-Straße, wo sich der Zug auflösen wird. Die großen Sattelzüge und Lkw biegen ab, während die Fuß- und Musikgruppen von dort aus weiter in Richtung Cranger Tor ziehen können.

Der Festumzug, aufgeteilt in zehn Blöcke, wird angeführt vom Wagen der Warsteiner Brauerei, den krönenden Abschluss bildet traditionell die Schaustellervereinigung Herne. Mittendrin – in der 2. Gruppe – rollt der Wagen der Bädergesellschaft Herne mit. Blickfang ist eine Ente, seit Jahren das Wahrzeichen des Familienbades „Wananas“. Lothar Przybyl, Geschäftsführer der Bädergesellschaft: „Beim Umzug präsentieren wir die Ente der Öffentlichkeit erstmals in voller Lebensgröße. Zukünftig soll sie auch einen Stammplatz im neuen ,Wananas’ finden.“ Die Ente aus Styropor mit Glasfaserauftrag, stilecht mit Schwimmbrille, ist ca. 1,80 m groß, steht auf einem Holzsockel und hat ein Geburtsgewicht von stolzen 50 Kilogramm.

„Geburtshelfer“ der Wananas-Ente ist das Team um Jacques Tilly in Düsseldorf, Deutschlands bekanntestem Karnevalswagenbau-Künstler. Die Designer und Bildhauer aus der Landeshauptstadt entwerfen und bauen Plastiken, Kulissen und Dekorationen für Messen, Bühnen und Film. Die Schwerpunkte liegen in der Entwicklung und Ausführung von fantasievollen und künstlerisch ambitionierten Plastiken – im Cranger Festumzug sind die Künstler um den „Baumeister der Jecken“ erstmals vertreten.

Für Timo Krupp, Pressesprecher der Cranger Kirmes, ist der Festumzug eine „echte Institution. Das kann jeder bestätigen, der einmal an ­der Hauptstraße stand und den Spaß sah, den nicht nur jeder Besucher hatte, sondern auch jeder Teilnehmer“. Fortgesetzt wird der Umzug übrigens zwei Tage später (8. August) in der Cranger Festhalle, wenn im Rahmen der Veranstaltung „Engagiert in Herne“ die drei attraktivsten und originellsten Festwagen und Fußgruppen prämiert werden. Das sicherlich nicht leichte Urteil für diese Auszeichnungen fällt eine dreiköpfige Jury am ersten Kirmessamstag von der Ehrentribüne an der Christuskirche in Wanne-Mitte.
Fotos: Stadtmarketing Herne





1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.