TSV Marl-Hüls: Flossbachs Team rappelt sich auf

Anzeige
Kadir Mutluer gelang der Ausgleichstreffer für den TSV Marl-Hüls in der ersten Halbzeit gegen den BV Brambauer-Lünen.
Eine Führung des BV Brambauer-Lünen gegen den TSV hatte gewiss niemand auf dem Zettel. Immerhin standen sich auf dem Platz der Tabellenerste und das Schlusslicht gegenüber. Eine schnelle Kor
rektur war nach dem 0:1 in der achten Spielminute also vonnöten.


- Bericht von Sara Holz -

Und genau diese Mission startete die Marler Elf bereits fünf Minuten später: Nach einem Freistoß verlängerte Sebastian Flossbach auf Kadir Mutluer und der traf problemlos zum Ausgleich. Doch das reichte dem Favoriten der Partie mitnichten - zumindest sollte man das gemeint haben. Die Chancen-Statistik sprach da leider eine andere Sprache, trotzdem der TSV das Spiel klar bestimmte. So ging´s mit dem Remis vorerst in die Kabine.

Sonntag geht's zum FC Iserlohn

Aus der Halbzeit kam der TSV in unveränderter Besetzung, aber neuer Motivation. Und doch musste man auf die nächste Bude noch rund eine Viertelstunde warten, noch hinzu eine dicke, glücklicherweise ungenutzte Konter-Gelegenheit der Gäste verkraften.
Aber dann: In der 61. Minute rappelte es endlich, der TSV brachte sich durch Torsten Stondzik zur 2:1-Führung. Und während Christian Erwig nicht zum ersten Mal seine Gelegenheiten liegen ließ, setzte Stondzik sogar noch einen drauf: Einen erstklassigen Pass des Stürmer-Kollegen - immerhin das klappte bei Erwig - verwandelte er zum 3:1-Endstand.
So wurde es am doch ein erwartetes Ergebnis, und vergessen war, dass das 0:1 für die meisten Zuschauer aus klarer Abseitsposition kam.

Am Sonntag, 8. Dezember, 14.30 Uhr ist der TSV beim Tabellenvierten FC Iserlohn zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.